Sie sind hier: » Home > Rathaus > Agenda 21

Agenda 21

Hotel/Ferienwohnung
Suchen und buchen

Stellenangebote 

öffentl. Ausschreibungen 

Grußwort des Umweltdezernenten

Logo der Agenda 21

Liebe Bürgerinnen und Bürger !

Seit der Verabschiedung der Agenda 21 in Rio de Janeiro im Juni 1992 haben sich weltweit immer mehr Kommunen bemüht, den Artikel 28 dieser Agenda 21 umzusetzen.

So auch wir in Ingelheim. Mit dem Stadtratsbeschluss vom 17. Mai 1999 wurden die Grundsteine zur Umsetzung der Ziele der Agenda 21 gelegt. Seit dem hat das Agendabüro der Stadt Ingelheim unterschiedlichste Veranstaltungen durchgeführt, zahllose Gespräche geführt und viel Überzeugungsarbeit geleistet.

Zwei wichtige Aspekte der Lokalen Agenda 21 möchte ich hier erwähnen:

1) Die Bürgerbeteiligung und

2) Die Aufstellung eines eigenen Handbuches für eine nachhaltige Entwicklung Ingelheims.

Beides sind die Grundgedanken der Agenda 21. Und das ist auch das ganze Hexenwerk an dieser Agenda 21! Was haben wir bereits getan, was müssen wir noch tun und bis wann und wie muss das aussehen, damit wir alle in Ingelheim auch für nachfolgende Generationen eine lebenswerte Stadt gestalten. Für eine weitreichende Bürgerbeteiligung möchten wir Bedingungen schaffen, damit Sie die Möglichkeit bekommen, sich an der Entwicklung der Stadt zu beteiligen.

Dabei sollen die Ziele der Agenda 21 und Leitbilder der "Sustainability", das heißt, "Nachhaltigkeit" oder "Zukunftsbeständigkeit" immer im Vordergrund stehen. Das ist bereits jetzt schon in zahlreichen Arbeitskreisen möglich, die von Bürgerinnen und Bürgern selbstverantwortlich geleitet und mit Leben und Inhalt gefüllt werden. Darüber hinaus prüfen wir zur Zeit, wie in Planungsprozessen mehr Mitspracherecht eingeführt werden kann.

Worauf ich besonders stolz bin, ist die Erarbeitung des Stadtleitbildes im Jahr 2003. Dieses Leitbild wurde mit 64 Bürgerinnen und Bürgern im Rahmen der Zukunftskonferenz an zweieinhalb Tagen erarbeitet. Der Stadtrat hat dieses Leitbild zwischenzeitlich verabschiedet und mit seinem Beschluss zum Maßstab für politische Entscheidungen gemacht. In einem nächsten Schritt wollen wir nun dieses Leitbild mit Leben erfüllen.

Vorerst werden wir es der breiten Öffentlichkeit als Druckversion zur Verfügung stellen. Das eigentliche "Handbuch" - also die Beschreibung, was zu tun ist, damit diese Leitziele auch erreicht werden, müssen wir noch erstellen.

Natürlich auch hier wieder unter dem Motto der Nachhaltigkeit. In dieser Diskussion sind wir zur Zeit noch am Anfang. Ich denke, die ersten Erfolge nach nun gut vier Jahren lassen sich sehen! Das Umweltministerium hat uns auch bestätigt, dass wir einen besonders vorbildlichen Prozess in unserer Stadt führen. Dennoch heißt es wachsam den Prozess zu beobachten, um Fehlentwicklungen frühzeitig entgegen zu wirken.

Diese Seiten sollen Ihnen dazu dienen, ein besseres Verständnis für die Lokale Agenda 21 zu bekommen.

In diesem Sinne... ...weiter geht's!

Ihr Werner Kappesser
Umweltdezernent der Stadt Ingelheim