Behördennummer 115

Das bundesweite Netzwerk der Behördennummer 115 ist nun auch in Ingelheim geschaltet. Mit dem neuen Angebot will Ingelheim Bürgerinnen, Bürgern und Unternehmen einen „direkten Draht“ in die Verwaltung bieten. Mit diesem Angebot macht die Stadt Ingelheim einen weiteren Schritt hin zu mehr Bürgernähe, der Modernisierung der Verwaltung sowie einer Entlastung der Fachebenen der örtlichen Behörden zugleich.

Unter der 115 können Anrufende sich künftig direkt über Leistungen der öffentlichen Verwaltung informieren. Welche Verwaltungsebene, welche Behörde oder Dienststelle für das jeweilige Anliegen zuständig ist, spielt dabei keine Rolle mehr.

Zu über 100 Anliegen und Leistungen aus dem zentralen landesweiten Bürger- und Unternehmensservice (BUS) wurden die entsprechenden Sachbearbeiter hinterlegt. Aber auch nach ingelheimtypischen Anliegen kann gefragt werden. So zum Beispiel gibt es Auskunft über die zentrale Rufnummer, wann samstags auch am Heidesheimer Tor geheiratet werden kann.

Mit der Stadt Mainz hat neben dem Landkreis Mainz-Bingen und der Stadt Bingen auch Ingelheim einen Kooperationsvertrag geschlossen. Dort werden die Anrufe entgegengenommen. Zwei Drittel der Anfragen können direkt beantwortet werden. Wenn das Callcenter mal keine Antwort weiß, gibt es innerhalb von 24 Stunden eine Rückmeldung. Die 115 ist von Montag bis Freitag von 8.00 bis 18.00 Uhr erreichbar. Die 115 ist in der Regel zum Festnetztarif erreichbar und in vielen Flatrates enthalten.