Sterbefall

Zuständig ist das Standesamt, in dessen Bezirk der Tod eingetreten ist. Der Tod ist spätestens am dritten auf den Tod folgenden Werktag dort anzuzeigen.

Mitgebracht werden müssen:

  • die Todesbescheinigung („Leichenschauschein“)
  • die Geburtsurkunde bzw. begl. Abschrift des Geburtsregisters des Verstorbenen

oder, falls dieser  verheiratet, geschieden oder verwitwet war:

  • bei Eheschließungen die Eheurkunde bzw. begl. Abschrift des Eheregisters, gegebenenfalls mit Eintrag der Scheidung bzw. des Todes des Ehegatten.
  • Gegebenenfalls die Lebenspartnerschaftsurkunde (evtl. mit Vermerk über die Auflösung bzw. den Tod des Partners)
  • falls der Verstorbene nicht in Ingelheim am Rhein gemeldet war, ein erweiterte Melderegisterauskunft des Einwohnermeldeamtes des Wohnsitzes.

Nur in Ausnahmefällen können die Urkunden nachträglich vorgelegt werden (zum Beispiel bei Geburt oder Heirat in den ehemaligen deutschen Ostgebieten). In diesen Fällen erfolgt die Rückstellung der Beurkundung des Sterbefalles.


Sterbeurkunden

Sterbeurkunden erhalten Sie bei dem Standesamt, das den Tod beurkundet hat.
Urkunden dürfen ausgehändigt werden an den Ehepartner oder Verwandte in gerader Linie (Kinder, Eltern, Großeltern, Enkel und so weiter)

Gebühren

Die Gebühr für eine Sterbeurkunde beträgt 11 Euro.

Sollten Sie gleichzeitig mehrere Ausfertigungen benötigen, reduziert sich die
Gebühr auf 5,50 Euro pro Folgeexemplar


Leichenpass

Leichen dürfen in Orte außerhalb der Bundesrepublik Deutschland nur mit einem Leichenpass befördert werden. Der Leichenpass wird mehrsprachig ausgestellt (deutsch, englisch, französisch und italienisch).

Voraussetzungen

  • Der Leichenpass darf erst ausgestellt werden, wenn die für eine Erdbestattung vorgeschriebenen Bestattungsunterlagen vorliegen, das heißt Todesbescheinigung mit Vermerk des Standesamts über Eintragung in das Sterbebuch; ansonsten Rückstellungsbescheinigung
  • Vorlage der Sterbeurkunde
  • Bei nicht natürlichem Tod muss die Freigabe der Staatsanwaltschaft vorliegen
  • Bescheinigung über die vorschriftsmäßige Einsargung
  • eventuell Einbalsamierungsbescheinigung

Ansprechperson

Karla Kleisinger

  • Abteilung:
    Gewerbe- u. Gaststättenrecht, Personenstandswesen u. Vollzugsdienst
  • Ordnungs- und Standesamt

    Telefon: +49 6132 782-161
    Telefax: +49 6132 782-163
    E-Mail: karla.kleisinger(at)ingelheim.de

Oliver Natusch

  • Abteilung:
    Gewerbe- u. Gaststättenrecht, Personenstandswesen u. Vollzugsdienst
  • Ordnungs- und Standesamt

    Telefon: +49 6132 782-228
    Telefax: +49 6132 782-161
    E-Mail: oliver.natusch(at)ingelheim.de

Iris Puschhof

  • Abteilung:
    Allgemeine Ordnungsaufgaben, Pass- u. Meldewesen
  • Ordnungs- und Standesamt

    Telefon: +49 6132 782-257
    Telefax: +49 6132 782-163
    E-Mail: iris.puschhof(at)ingelheim.de