Beirat für Migration und Integration

Die gewählten Mitglieder seit 2014: (v.l.) Minas Ioannidis, Celia Regina Barroso da Silva, Franz- Josef Brand, Dragica Petric, Liborio Labita, Katharina Habermann, Manolya Pekdemir, Edmund Ekanayake. Nicht im Bild: Angela Sgro

Der Beirat für Migration und Integration (BMI) ist die offizielle Vertretung der Menschen mit Migrationshintergrund in der Stadt Ingelheim am Rhein.

 

Der Beirat setzt sich ein:  

  • für ein gleichberechtigtes Zusammenleben der Bevölkerung mit und ohne Migrationshintergrund in Ingelheim
  • gegen Vorurteile, Diskriminierung und Gewalt
  • für eine Verbesserung der Situation in Kindergarten, Schule und Ausbildung
  • gegen Benachteiligung und Diskriminierung in der Arbeitswelt
  • für die interkulturelle Öffnung der sozialen Dienste
  • für die Unterstützung und Förderung von Migrantenorganisationen
  • für bessere Lebensbedingungen von Senioren mit Migrationshintergrund
  • für Toleranz, kulturelle und religiöse Freiheit
  • für Hilfestellung bei Behördengängen / im Sozialbereich / bei der Informationsvermittlung

Erstmals wurde der Ausländerbeirat 1994 für die Dauer von  fünf Jahren demokratisch gewählt. Wahlberechtigte waren damals alle ausländischen Mitbürgern, die noch nicht die deutsche Staatsangehörigkeit besaßen.  

In der vierten Legislaturperiode 2009 wurde der Name des Ausländerbeirats in „Beirat für Migration und Integration“ geändert und die Satzung des Landes  Rheinland-Pfalz erweitert.

Wahlberechtigte sind jetzt Einwohner mit Migrationshintergrund, Doppelstaatler und Spätaussiedler.

Es leben etwa 100 verschiedene Nationalitäten harmonisch in Ingelheim zusammen.

Personen aus 30 unterschiedlichen Nationalitäten haben für den Beirat Migration und Integration der Stadt Ingelheim am Rhein kandidiert.  

Ursprünglich setzte sich der BMI (Ausländerbeirat) aus sieben Personen zusammen.

Seit Februar 2010 ist die Zahl der Mitglieder des BMI durch zwei vom Stadtrat berufene Mitglieder auf neun Personen angestiegen.

Im Rahmen der Gründung des Migrations- und IntegrationsBüros ist die Geschäftsstelle des Beirates für Migration und Integration hier angesiedelt.
 
Die Geschäftsstelle ist beim Migrations- und IntegrationsBüro während der allgemeinen Öffnungszeiten zu erreichen.

Die Geschäftsstelle ist für die Organisation von Sitzungen und Besprechungen des Beirates für Migration und Integration verantwortlich. Von der Einladung bis zur Erstellung der Niederschrift obliegen der Geschäftsstelle alle Aufgaben, die mit der Sitzung und ihrem organisatorischen Ablauf im Zusammenhang stehen.
 
Weiterhin betreut und unterstützt die Geschäftsstelle den Beirat für Migration und Integration bei der Öffentlichkeitsarbeit sowie bei allen die Verwaltung betreffenden Fragen. Die Geschäftsstelle bereitet in Absprache mit dem Beirat für Migration und Integration Veranstaltungen vor und organisiert deren Ablauf.
 
Bei der Erfüllung ihrer Aufgaben arbeitet die Geschäftsstelle eng mit den Mitgliedern des Beirates für Migration und Integration zusammen.

Ansprechpartnerin: Gürsel Fecht

Geschäftsstelle Beirat für Migration und Integration

Ansprechperson

Gürsel Fecht

Weiterführende Links

Flyer des Beirates 2017