Neuer Stadtbus-Flyer und zum ersten Mal fährt die Linie 611 alle 15-Minuten

Im RNN-Verbund werden zum diesjährigen Fahrplanwechsel keine neuen Bus- und Bahnfahrpläne aufgelegt. Die Fahrpläne können im Internet unter der Seite www.rnn.info abgerufen werden. Für die ÖPNV-Dezernentin der Stadt Ingelheim, Bürgermeisterin Eveline Breyer, war jedoch klar: Wir geben für unsere Stadtbus-Nutzer als Service zum Fahrplanwechsel einen Stadtbus-Flyer zum neuen, verbesserten Bus-Angebot heraus. Der Stadtbus-Flyer beinhaltet die Fahrpläne der drei Stadtbuslinien 611, 612 und 613 (Nachtbus). Er ist zum Fahrplanwechsel ab 10. Dezember bei der Tourist-Information, an der Zentrale der Stadt Ingelheim am Rhein und im Kundenbüro des RNN-Verbundes erhältlich. Im Internet kann er ebenfalls unter www.ingelheim.de/busverbindungen abgerufen werden.

Breyer freut sich über die Verbesserungen, die zum Fahrplanwechsel umgesetzt werden und erläutert: „Stetig verbessern wir für unsere Bürger und Gäste das Busangebot. Auch mit diesem Fahrplanwechsel gibt es wieder zwei Erneuerungen. Die Linie 611 fährt probeweise für ein Jahr im Viertelstundentakt, um die Geschwindigkeit der Linie zu erhöhen und zu schauen, ob die Linie dadurch noch besser angenommen wird. Das heißt, die Nutzer können entspannt zur Haltestelle gehen, spätestens 15 Minuten später kommt der nächste Bus. Und die Bürgermeisterin ergänzt: „Darüber hinaus gibt es seit neuestem auch die Möglichkeit, über das Bürger-Echo der Stadt Ingelheim uns ein Feedback zu geben, sowohl über Dinge, die gut gelaufen sind als auch die, die nicht glatt gelaufen sind. Dazu einfach die Seite vom Bürger-Echo aufrufen unter www.ingelheim.de/buergerservice-aktuelles/buergerbeteiligung/buerger-echo“.

Ab Ende 2019 wird sich das Angebot weiter verbessern. Die Ingelheimer können sich auf mehr Haltestellen in ihrer Wohnortnähe sowie mehr Barrierefreiheit und WLAN an Bord freuen. Vor allem dem Stadtrat ist diese Qualitätssteigerung im öffentlichen Nahverkehr ein großes Anliegen. „Ich bin dankbar, dass der Stadtrat bereit ist, die entsprechenden Mittel zur Verfügung zu stellen, um allen Ingelheimern den Alltag zu erleichtern und unsere Stadt umweltfreundlicher werden zu lassen“, betont Breyer.