Geschwindigkeitsmessungen: Statistik Februar 2017

Foto: Stadtverwaltung Ingelheim/ed

Das Ordnungsamt der Stadtverwaltung Ingelheim führte im Februar 2017 14 Geschwindigkeitsmessungen im Stadtgebiet durch. Insgesamt wurden 1695 Fahrzeuge gemessen und 309 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt. Unter anderem fand eine Überprüfung in der Straße „Im Saal“ statt. Hier wurden am 8. Februar 2017 in der Zeit von 14.40 bis 16.30 Uhr 29 Autos gemessen. Zwölf davon waren zu schnell. Das entspricht 41 Prozent. Die gesamte Statistik gibt es im Internet unter www.ingelheim.de/geschwindigkeitsmessungen. Diese wird monatlich aktualisiert und zur Verfügung gestellt.

Verkehrsprävention ist vorrangiges Ziel der Geschwindigkeitsüberwachung seitens des Ordnungsamtes der Stadt Ingelheim. Unfälle sollen durch Geschwindigkeitsüberwachung verhütet und Unfallfolgen gemindert werden. Besonders schutzwürdige Bereiche sind Schulwege, Nahbereiche von Kindergärten, Schulen, Krankenhaus, Seniorenheime, Bürgerhäuser, Friedhöfe und die verkehrsberuhigten Bereiche, wie zum Beispiel im Stadtzentrum, da dort viele Fahrzeuge und Fußgänger aufeinander treffen. Die Messungen erfolgen zu unterschiedlichen Zeiten, zumeist zwischen 7.30 Uhr und 20 Uhr. Es finden aber auch Messungen nach 20 Uhr sowie an Samstagen und Sonntagen statt. Zudem erfolgen Geschwindigkeitsmessungen bewusst in unterschiedlichen Straßen, sodass der Bürger damit rechnen muss, nicht nur in Schwerpunktstraßen, sondern überall in Ingelheim geblitzt zu werden.