Radtour an Pfingsten: Ingelheim und Oestrich-Winkel radeln gemeinsam

Foto: Treff an der Mole in Ingelheim. Bild: Stadtverwaltung/dtg

Foto: Gemütliches Zusammensein in Oestrich-Winkel vor dem Brentano-Haus. Bild: Stadtverwaltung/dtg

Foto: Gemütliches Zusammensein in Oestrich-Winkel vor dem Brentano-Haus. Bild: Stadtverwaltung/dtg

Foto: Der Stadtradel-Stand an der Eröffnung. Bild: Stadtverwaltung

Das Pfingstwochenende stand unter dem „Stadtradelstern“. Am Samstag gab Oberbürgermeister Ralf Claus der Aktion Stadtradeln auf dem Sebastian-Münster-Platz den offiziellen „Startschuss“. Er rief dazu auf, dass Ergebnis aus dem vergangenen Jahr zu toppen und kräftig bis 24. Juni in die Pedale zu treten. Neben einem kleinen Programm bot die Fahrradwerkstatt im Mehrgenerationenhaus wieder einen kostenlosen Rad-Check an, welcher auch sehr gut angenommen wurde. Darüber hinaus gab es Lasten-E-Bikes zum Anschauen und Ausprobieren.
Im letzten Jahr beschlossen der Ingelheimer Oberbürgermeister Ralf Claus und der Oestrich-Winkler Bürgermeister Michael Heil eine verstärkte Zusammenarbeit beider Kommunen, die lediglich durch den Rhein getrennt sind. Schnell kam der Gedanke auf, die Aktion Stadtradeln in 2017 gemeinsam durchzuführen. Als Startveranstaltung sollte eine Fahrradtour stattfinden.

Fahrradtour Ingelheim und Oestrich-Winkel

Bei schönstem Fahrrad-Wetter fand am Pfingstmontag die gemeinsame Eröffnungsradtour statt. Gemeinsam traten die zwei Stadtspitzen mit rund 70 weiteren Teilnehmerinnen und Teilnehmern in die Pedale. Unter ihnen befand sich auch der Gau-Algesheimer Verbandsbürgermeister Dieter Linck. Die rund 30-Kilometerweite Strecke führte durch die Rheinauen und lehnte sich an die QuerRhein-Radtour an. Diese führt durch den Rheingau und Rheinhessen.

Um 13 Uhr ging es los. Zusammen fuhren Jung und Alt in Richtung Bingen. Nach einem kurzen Stopp ging es mit der Fähre nach Hessen. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer wurden von der Stadt Ingelheim eingeladen und mussten keine Fährkosten bezahlen. Von Rüdesheim führte der Weg am Rhein entlang durch die Geisenheimer Auen nach Oestrich-Winkel.

Zum Ausklang kehrten alle Radlerinnen und Radler in das Brentano-Haus in Oestrich-Winkel ein. Hier konnte bei einem Glas Wein die Frage geklärt werden, wo denn nun eigentlich die „ebsch Seit“ ist. Oberbürgermeister Ralf Claus und Bürgermeister Heil zeigten sich erfreut über die rege Teilnahme und die entspannte Atmosphäre. Es wurde bereits über weitere Fahrradtouren gemunkelt.

Einen kurzen Film zur Fahrradtour finden Sie hier:

https://youtu.be/d1K4uILUrlw

Er wurde gedreht von Axel Ruske von ARUS MEDIA GmbH.