Charlotte I. Wermann neue Rotweinkönigin

Bild: Der neue Hofstaat. In der Mitte Charlotte I. Wermann mit ihren Prinzessinnen Chiara Désirée Schaefer (links) und Leonie Stockmann (rechts). Foto: Stadtverwaltung/dtg

Bild: Oberbürgermeister Ralf Claus und Beigeordnete Irene Hilgert beglückwünschen zusammen mit dem noch amtierenden Hofstaat die neuen Weinmajestäten. Foto: Stadtverwaltung/dtg

Bild: Der neue Hofstaat. In der Mitte Charlotte I. Wermann mit ihren Prinzessinnen Chiara Désirée Schaefer (links) und Leonie Stockmann (rechts). Foto: Stadtverwaltung/dtg

Das Weingut Stritter war am vergangenen Donnerstag gut besucht. Denn als Patenweingut des kommenden Rotweinjahrgangs richtete Familie Stritter die Vorstellungsfeier des neuen Hofstaats aus. Beigeordnete Irene Hilgert begrüßte die Gäste und freute sich, dass die Stadt Ingelheim auch in diesem Jahr in der glücklichen Situation war, Majestäten auswählen zu können. Auch dankte sie den Familien für die Unterstützung, denn ohne sie wäre eine Amtszeit nicht leistbar. Im Anschluss ließ die noch amtierende Rotweinkönigin Cathrin II. Breitkopf das Amtsjahr Revue passieren. So präsentierte sie die Auftritte des Hofstaats und nannte den persönlichen Höhepunkt: Die Reise in die Partnerstadt San Pietro. „Wir läuten mit diesem Abend unseren Endspurt ein“, fügte Breitkopf ein wenig wehmütig hinzu. Dann stellte sie die neue Königin vor. Für viele kein unbekanntes Gesicht, denn die derzeitig amtierende Rotweinprinzessin ist ab September die neue Königin: Charlotte I. Wermann. So konnte die 29-jährige Einzelhandelskauffrau schon an der Seite von Breitkopf Königinnenluft schnuppern. Neben zahlreichen Hofstaat-Terminen arbeitet sie im Familienbetrieb und als Bürokauffrau in einem Gau-Algesheimer Kfz-Betrieb. In ihrer Freizeit tanzt Wermann leidenschaftlich gern im Gardeballett des NCI.

Rotweinprinzessin Katharina Birk, die zweite amtierende Rotweinprinzessin, stellte ihre beiden Nachfolgerinnen vor: Leonie Stockmann und Chiara Désirée Schaefer. Chiara Désirée Schaefer ist 19 Jahre und wird voraussichtlich im August ihre Ausbildung zur Immobilienkauffrau beginnen. Ebenfalls ist sie aktive Feuerwehrfrau bei der Freiwilligen Feuerwehr Ingelheim. Leonie Stockmann befindet sich seit 2016 in einer Ausbildung zur Chemikantin. Zusätzlich belegt die 20-jährige ein Fernstudium zur Energie Verfahrenstechnik an der Hochschule Darmstadt. Sehr sportlich gestaltet sich ihre Freizeit. Denn neben Tennis und Segeln spielt sie American Football. 

Alle drei Frauen sind „Ingelummer Mädchen“ und freuen sich, dass sie ihre Heimatstadt als Weinbotschafterinnen vertreten dürfen. Im Anschluss nahm der zukünftige Hofstaat die Gäste mit auf eine kleine Weinreise. Gereicht wurden zwei Weine, deren Rebsorten bestimmt werden sollten. Bei dieser Blindverkostung zeigten die Damen ihr bereits erworbenes Fachwissen auf.

Zum Schluss dankte Oberbürgermeister Ralf Claus dem derzeitigen Hofstatt für das überdurchschnittliche Engagement. „Besonders freue ich mich, dass wir auch in diesem Jahr wieder schlagfertige Frauen gefunden haben, die Ingelheim präsentieren möchten“, betont der Oberbürgermeister. Weiterhin versicherte er den Eltern, dass die Töchter nach dem Jahr noch schlagfertiger sein werden.
Ausklang fand die Vorstellung in geselliger Runde oberhalb von Ingelheim bei sommerlichen Temperaturen und einem Sonnenuntergang im Rheingau.