Ordnungsamt wird schon kommende Woche verstärkt

Bild: Die Neue Mitte und der Sebastian-Münster-Platz werden ab kommender Woche verstärkter kontrolliert. Foto: Stadtverwaltung Ingelheim/ml

Die Stadtverwaltung Ingelheim reagiert auf die Beschwerden der Anwohnerinnen und Anwohner rund um den Sebastian-Münster-Platz und in der Neuen Mitte. Denn hier kommt es, vor allem in den Abendstunden, zu Ruhestörungen und Sachbeschädigungen. „Generell sind wir bestrebt, den Außendienst des Ordnungsamtes um zwei Stellen aufzustocken. Doch selbst bei positiver Entscheidung des Stadtrates dauert es rund drei bis fünf Monate bis neue Kollegen zum Einsatz kommen“, betont Eveline Breyer, Bürgermeisterin der Stadt Ingelheim. Um diese Zeit zu überbrücken hat sie per Eilentscheidung gemäß Paragraph 48 der Gemeindeordnung eine personelle Verstärkung des städtischen Ordnungsamtes durch eine private Sicherheitsfirma für drei Monate beauftragt. So kann schon in der kommenden Woche der Außendienst in Form von gemischten Teams verstärkt die Innenstadt bestreifen.
 
„Die Vorkommnisse der letzten Monate zeigen, dass eine kontinuierliche Bestreifung sinnvoll ist. Mit dieser personellen Aufstockung werden Sichtbarkeit und Ansprechbarkeit von Ordnungspersonal für die Bürger verstärkt und es kann nun nahezu jeden Abend die Innenstadt im Blick gehalten und bei Bedarf direkt gehandelt werden“, so Breyer, zuständig fürs Ordnungsamt. „Da wir die Sorgen und Ängste unserer Bürgerinnen und Bürger sehr ernst nehmen und zeitnah und vor allem jetzt in den Sommermonaten agieren wollen, gehen wir jetzt diesen Schritt.“ Alle Entscheidungen und Maßnahmen zur Innenstadt finden in enger Zusammenarbeit mit der Polizeiinspektion Ingelheim statt.

So werden ab kommender Woche, vorübergehend bis Ende Oktober, zwei Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma vor allem in den Abendstunden den städtischen Außendienst in der Innenstadt unterstützen.