Schüler aus Limbach-Oberfrohna besuchen Ingelheim

Bild: Oberbürgermeister Ralf Claus empfing die Schülerinnen und Schüler aus Limbach-Oberfrohna. Foto: Stadtverwaltung/dtg

Für die 26 Schülerinnen und Schüler der 11. Klasse des Albert-Schweizer-Gymnasiums aus Limbach-Oberfrohna war es der erste Besuch in Ingelheim. Auf Einladung des Rotary-Clubs besuchten die Jugendlichen fünf Tage lang das Rhein-Main Gebiet. Unter dem Aspekt der Berufsorientierung standen zahlreiche Firmenbesuche unter anderem bei ALDI, dem Flughafen Frankfurt, ZDF und Boehringer Ingelheim auf dem Programm. Am letzten Tag gab es dann auch noch Gelegenheit, den Ingelheimer Oberbürgermeister Ralf Claus zu treffen. Er freute sich, dass auch im mittlerweile 27. Jahr zahlreiche Jugendliche aus der Partnerstadt gekommen sind. Anhand eines Stadtfilms, der, so bestätigte der Oberbürgermeister, mittlerweile ein wenig in die Jahre gekommen ist, lernten die Schüler die breite Vielfalt von Ingelheim kennen.

Am Abend fand ein gemütlicher Ausklang in einem Ingelheimer Weingut statt. Gemeinsam tauschte man sich aus, welche Eindrücke in den letzten Tagen gesammelt wurden und welchen Weg der ein oder andere nach dem Abitur eventuell einschlagen möchte.