Sprungmarke zur Navigation Sprungmarke zur Sitemap Sprungmarke zum Inhalt

Ein Stapel Tageszeitungen

Verlängert: Vollsperrung Bereich Steingasse / Mainzer Straße/L 419 bis 31. Mai

Die Steingasse (ab dem Kreuzungsbereich Im Saal/Heidesheimer Straße) und der oberhalb liegende Bereich der Mainzer Straße/L 419 bis zum Ortsausgangsschild werden aufgrund der Erneuerung der Fahrbahndecke im Zeitraum von 16. bis 31. Mai 2022 voll gesperrt. 

Die Deckenerneuerung ist erforderlich, da der vorhandene Fahrbahnbereich der Steingasse erhebliche Schäden aufweist. Der oberhalb liegende Abschnitt der Mainzer Straße/L 419 ist ebenfalls erneuerungsbedürftig. Darüber hinaus wird der Kurvenbereich zur Anbindung der Mainzer Straße an die L 419 aufgrund der neuen Vorfahrtsregelung baulich angepasst. 

Ab Montag, 16. Mai, werden Asphaltfräsarbeiten vorgenommen. Im Anschluss müssen vorhandene Einbauteile wie Schieber und Kanaldeckel im Fahrbahnbereich erneuert und angepasst werden. Die neue Deckschicht soll ab Montag, 23. Mai, bis Dienstag, 31. Mai, aufgebracht werden. Hierfür muss die Straße vollgesperrt werden. Die betroffenen Anlieger werden um Verständnis gebeten, da die Zufahrten zu den Grundstücken hiervon beeinträchtigt sind. Der Zugang über die Gehwege ist weiterhin möglich. Durch witterungsbedingte Einflüsse kann es notwendig werden, den Einbautermin der Asphaltdecke eventuell zu verschieben. 

Die Stadtbuslinie 614 kann während dieser Sperrung Wackernheim nicht anfahren. Bei den Linien der Mainzer Mobilität von und nach Mainz gibt es folgende Änderungen: Die Linien 56 und 91 fahren von Mainz kommend ab Große Hohl über Heidesheim zum Bahnhof Ingelheim. Die Haltestellen Steingasse bis Neues Rathaus können nicht angefahren werden. Die Rückrichtung erfolgt analog. Die Linie 80 Richtung Ingelheim fährt von Mainz über Budenheim und Heidesheim bis Große Hohl (Haltebereich B) und wieder zurück über Heidesheim nach Ingelheim. Auch hier müssen die Haltestellen Steingasse bis Neues Rathaus entfallen. Ab Bahnhof Ingelheim fährt die Linie 80 in Richtung Mainz fünf Minuten früher los, um die Verspätung durch die Umleitung so gering wie möglich zu halten.