Personalausweis

Nach dem Gesetz über Personalausweise sind Deutsche im Sinne des Artikels 116 Abs. 1 des Grundgesetzes, die das 16. Lebensjahr vollendet haben verpflichtet, einen Ausweis zu besitzen und diesen auf Verlangen, einer zur Prüfung der Personalien ermächtigten Behörde vorzulegen. Ordnungswidrig im Sinne dieses Gesetzes handelt deswegen derjenige, der keinen gültigen Ausweis, Pass oder Passersatz besitzt. Unter Umständen muss dann mit einem Verwarnungsgeld gerechnet werden.

Ausweise können beim Einwohnermeldeamt beantragt werden.

Die Ausstellung eines Personalausweises kann schon vor dem 16. Lebensjahr erfolgen (zum Beispiel sobald der Kinderreisepass ungültig wurde) – das heißt, mit der Vollendung des 12. Lebensjahres. Dann muss jedoch die Einverständniserklärung der Personensorgeberechtigten: Vater, Mutter, Betreuer oder Betreuerin, vorliegen.

Mehr Informationen zum vorläufigen Personalausweis finden Sie hier.


Wichtige Hinweise

- Der Ausweis ist bei Personen unter 24 Jahren 6 Jahre gültig; ab dem 24. Lebensjahr beträgt  die Gültigkeit 10 Jahre.

- Beantragen Sie den Ausweis als Betreuer, ist die Vorlage der vom Amtsge­richt ausgestellten  Bestallungsurkunde erforderlich.

- Den Ausweis-Antrag füllen wir für Sie aus.

- Wir benötigen Ihre eigenhändige Unterschrift, daher können Sie sich nicht vertreten lassen.

- Die Bearbeitungszeit bei der Bundesdruckerei in Berlin, die die Ausweise herstellt, dauert etwa zwei Wochen. Vor den Ferienzeiten kann es auch länger dauern!

- eine Verlängerung von Personalausweisen ist nicht möglich.

- Änderung der Anschrift  ist möglich.

- Änderung des Familiennamens aufgrund einer Namensänderung ist nicht möglich. Es muss ein neuer Personalausweis beantragt werden.

  • bis 24 Jahre 22,80 Euro
  • ab 24 Jahre 28,80 Euro
  • nachträgliches Einschalten der Online-Funktion 6 Euro
  • ändern der PIN 6 Euro
  • entsperren der Online-Funktion 6 Euro
  • Sperren der Online-Funktion und Änderung der Anschrift bei Umzügen ist gebührenfrei

Die Gebühr wird bei Antragstellung erhoben. Die Zahlung kann auch mit der EC-Karte  (PIN erforderlich) erfolgen.

  • Den alten Personalausweis, auch wenn er abgelaufen ist, oder den Kinderreisepass (Ihr alter Personalausweis oder Ihr vorläufiger Ausweis muss bei Empfang des neuen Ausweises abgegeben oder entwertet werden)
  • Ein aktuelles biometrisches Passbild, welches der neuen Foto-Mustertafel entspricht
  • Bei der Erstausstellung eines Ausweises, oder wenn Sie Ihren Ausweis verloren haben, oder wenn er ihnen gestohlen wurde, bringen Sie bitte die Geburtsurkunde oder Heiratsurkunde mit.

Verlust oder Diebstahl der Ausweispapiere

Haben Sie Ihren Personalausweis verloren oder wurde er gestohlen, so sind Sie verpflichtet, dies umgehend dem Einwohnermeldeamt mitzuteilen.


Ausweispflichtbefreiung

Ist es einer Person auf Grund ihrer körperlichen Gebrechen nicht möglich, persönlich einen neuen Ausweis zu beantragen, kann sie von der Ausweispflicht befreit werden. Die Ausweispflichtbefreiung wird beim Einwohnermeldeamt beantragt. Der Ausweis der zu befreienden Person und des Vorsprechenden sowie gegebenenfalls der Betreuerausweis müssen vorgelegt werden.


Abholen des Personalausweises

Die Ausgabe des Dokumentes erfolgt grundsätzlich an die Ausweisinhaberin/den Ausweisinhaber. Weil im Rahmen des Ausgabeprozesses nunmehr verschiedene Erklärungen der Ausweisinhaber zu leisten sind, muss sich die Person auch bei diesem Schritt identifizieren.

  • Erklärung zum Erhalt des PIN-Briefes
  • Erklärung zum elektronischen Identitätsnachweis (§10 Abs.1 PAuswG)

Der Personalausweis darf nur ausgegeben werden, wenn die Bürgerinnen und Bürger der Personalausweisbehörde gegenüber bestätigen, den vorgenannten PIN-Brief erhalten zu haben.


Statusabfrage

Sofern Sie bei der Antragsstellung Ihres neuen Personalausweises die Ausweisnummer des neuen Dokumentes erhalten haben, können Sie über Statusabfrage im Internet den Status der Beantragung ("in Bearbeitung" oder "liegt zur Abholung bereit") abfragen.

Ansprechperson

Silvia Reble

  • Abteilung:
    Allgemeine Ordnungsaufgaben, Pass- u. Meldewesen
  • Ordnungs- und Standesamt

    Telefon: +49 6132 782-128
    Telefax: +49 6132 782-292
    E-Mail: silvia.reble(at)ingelheim.de

Ursula Ruppel

  • Abteilung:
    Allgemeine Ordnungsaufgaben, Pass- u. Meldewesen
  • Ordnungs- und Standesamt

    Telefon: +49 6132 782-166
    Telefax: +49 6132 782-292
    E-Mail: ursula.ruppel(at)ingelheim.de

Sabine Pitthan

  • Abteilung:
    Allgemeine Ordnungsaufgaben, Pass- u. Meldewesen
  • Ordnungs- und Standesamt

    Telefon: +49 6132 782-164
    Telefax: +49 6132 782-292
    E-Mail: sabine.pitthan(at)ingelheim.de

Ada Schäfer

  • Abteilung:
    Allgemeine Ordnungsaufgaben, Pass- u. Meldewesen
  • Ordnungs- und Standesamt

    Telefon: +49 6132 782-165
    Telefax: +49 6132 782-292
    E-Mail: ada.schaefer(at)ingelheim.de

Heike Wolff

  • Abteilung:
    Allgemeine Ordnungsaufgaben, Pass- u. Meldewesen
  • Ordnungs- und Standesamt

    Telefon: +49 6132 782-169
    E-Mail: heike.wolff(at)ingelheim.de

Weiterführende Links