Bitte beachten

Die am 05.03.2021 seitens der Landesregierung erlassene 17. CoBeLVO (Microsoft Word - 210305_17. CoBeLVO_konsolidierte_Fassung_Variante_B_004.docx (rlp.de))  hat für den Bereich des Amateur- und Freizeitsports einige Änderungen ergeben. Seit 08.03.2021 gilt daher nach § 10 der Verordnung bis auf weiteres:

 

„Training und Wettkampf im Amateur- und Freizeitsport sind untersagt, soweit in dieser Verordnung nichts Abweichendes bestimmt ist. Abweichend von Satz 1 sind zulässig

1. kontaktfreies Training einzeln oder unter Wahrung der Kontaktbeschränkung nach § 2 Abs. 1,

2. kontaktfreies Training in kleinen Gruppen bis maximal zehn Personen und einer Trainerin oder einem Trainer unter Einhaltung des Abstandsgebots nach § 1 Abs. 2 Satz 1 oder

3. Training in Gruppen von bis zu 20 Kindern bis einschließlich 14 Jahre und einer Trainerin oder einem Trainer

im Freien und auf allen öffentlichen und privaten ungedeckten Sportanlagen. Zuschauerinnen und Zuschauer sind nicht zugelassen; ausgenommen sind Verwandte ersten und zweiten Grades bei der sportlichen Betätigung Minderjähriger. Die Nutzung öffentlicher und privater Sportanlagen nach Satz 1 hat unter Einhaltung von Hygienekonzepten zu erfolgen. Die Nutzung von Gemeinschaftsräumen, einschließlich Räumen zum Umkleiden und Duschen, ist nicht zulässig; die Einzelnutzung von Toilettenräumen ist gestattet. In den Fällen des Satzes 1 Nr. 2 und 3 gilt die Pflicht zur Kontakterfassung nach § 1 Abs. 8 Satz 1.“

Der Verordnungsgeber unterscheidet daher beim Kontaktsport zwischen Kindern 14 und jünger sowie und älteren/Erwachsenen. 

Dies bedeutet für die Nutzung der Ingelheimer Außensportanlagen:

1) kontaktfreies Training einzeln oder unter Wahrung der Kontaktbeschränkung nach § 2 Abs. 1 = Training im Freien und auf allen öffentlichen und privaten ungedeckten Sportanlagen allein, zu zweit und mit allen Personen des Hausstandes sowie zusätzlich mit Personen eines weiteren Hausstands, höchstens jedoch mit insgesamt fünf Personen, erlaubt (Kontaktbeschränkung nach § 2 Abs. 1; §1 Abs, 2 Satz1, also die Regelung zum Mindestabstand, findet keine Anwendung!)

2) kontaktfreies Training in kleinen Gruppen bis maximal zehn Personen und einer Trainerin oder einem Trainer unter Einhaltung des Abstandsgebots nach § 1 Abs. 2 Satz 1 = Training in kleinen Gruppen bis maximal zehn Personen und einer/m Trainer*in (1,5 m Mindestabstand gilt)

3) Training in Gruppen von bis zu 20 Kindern bis einschließlich 14 Jahre und einer Trainerin oder einem Trainer= Für Kinder bis einschließlich 14 Jahre ist Training in Gruppen von bis zu 20 Kindern und einer/m Trainer*in erlaubt. Dabei gilt weder die Achtung des Mindestabstandes noch die Kontaktbeschränkung.

Vereine, die das Training wie unter 2) und 3) beschrieben aufnehmen, tragen die Pflicht zur Kontakterfassung nach § 1 Abs. 8. CoBeLVO und dokumentieren daher genau Name, Vorname, Anschrift, Telefonnummer sowie Datum und Zeit der Anwesenheit aller Personen.

Einzelsportler nach 1) melden sich wie gewohnt beim Platzwart an.

Innensportanlagen/Hallen: bleiben bis auf Weiteres geschlossen.

 

Sonstiges:

- Keine Zuschauer, außer Verwandte 1. U. 2. Grades bei in Begleitung minderjähriger

- Der Trainings- und Wettkampfbetrieb des Profi- und Spitzensports ist auf und in öffentlichen und privaten Sportanlagen zulässig, sofern ein von den Sportfachverbänden oder Ligaverantwortlichen erstelltes Hygienekonzept vorliegt und beachtet wird.

- Da die Umkleiden und Duschen nach wie vor nicht nutzbar sind, hat der Zutritt zu Sportstätte bereits in Trainingskleidung zu erfolgen.

 

Folgende Perspektive wurde seitens der Bundesregierung aus der MPK geben:

Öffnungsperspektive in fünf Schritten (bundesregierung.de)

Diese Perspektive wird sodann wie gewohnt in eine länderspezifische Regelung einfließen, über die wir zu gegebener Zeit informieren werden. 

Sportstätten

Die Stadt Ingelheim bietet ihren sportinteressierten Bürgerinnen und Bürgern ein vielfältiges und umfangreiches Angebot an Sporthallen, Sportstätten und Freizeitanlagen an.

Stadion und Sportplätze

Das Stadion im Blumengarten sowie die Sportplätze von Großwinternheim und Frei-Weinheim sind hier im Detail aufgeführt


Sporthallen

Alle städtischen, nicht-städtischen und Vereins-Sporthallen Ingelheims finden Sie hier


Ansprechperson

Belegungen Sportstätten und -hallen

Ansprechperson

Heike Titius

  • Abteilung:
    Abteilung Soziales und Sport
  • Amt für Familien, Bildung und Soziales, Gartenfeldstraße 10

    Telefon: 06132 782 303
    E-Mail: heike.titius(at)ingelheim.de