Förderprogramm zur Anschaffung von Lastenfahrrädern und Lastenpedelecs

Unter dem Namen „Ingelheim am Rhein mobil - Lastenfahrräder“ wurde zum 1. Juli 2020 ein neues Förderprogramm der Stadt Ingelheim gestartet. Um den Anteil an klimaschutzfreundlichen Verkehrsmitteln zu erhöhen, wird damit der Erwerb von Lastenfahrrädern mit und ohne elektrische Unterstützung gefördert.

Unterstützt wird die Anschaffung von Lastenfahrrädern für Privatpersonen mit Hauptwohnsitz in der Stadt Ingelheim am Rhein, Unternehmen, Soloselbstständige, gemeinnützige Organisationen, Vereine, Stiftungen, Genossenschaften und Glaubensgemeinschaften mit Sitz, Betriebsstätte oder Niederlassung im Stadtgebiet von Ingelheim am Rhein.

Die Zuschüsse betragen 25 Prozent der Anschaffungskosten mit Maximalbeträgen von 1.000 beziehungsweise 1.500 Euro, je nach gewähltem Fahrradtyp. Es werden Lastenfahrräder, Lastenpedelecs, S-Lastenpedelecs (Schnell-Lastenpedelecs) und jeweils die Schwerlastenvarianten dazu gefördert.

Die Förderrichtlinie, das Antragsformular sowie einen Vordruck zur De-minimis-Auflistung (für Unternehmen) sind rechts unter "Downloads" abrufbar.

Ansprechperson

Georg Leufen-Verkoyen

  • Funktion:
    Klimaschutzmanager
  • Abteilung:
    Abteilung für Umweltschutz, Grünordnung und Landwirtschaft
  • Umwelt- und Grünflächenamt

    Telefon: 06132 782-319
    E-Mail: georg.leufen-verkoyen(at)ingelheim.de

Elisa Michel-Karacic

  • Funktion:
    Klimaschutzmanagerin
  • Abteilung:
    Abteilung für Umweltschutz, Grünordnung und Landwirtschaft
  • Umwelt- und Grünflächenamt

    Telefon: +49 6132 782-203
    E-Mail: elisa.michel-karacic(at)ingelheim.de