Sprungmarke zur Navigation Sprungmarke zur Sitemap Sprungmarke zum Inhalt

Lernmittelzuschuss / Digitale Ausstattung

Lernmittelzuschuss

Die Stadt Ingelheim am Rhein will mit dieser Richtlinie die Familie bei den Lernmittelkosten entlasten.

Seit dem Schuljahr 2012/2013 gewährt die Stadt Ingelheim allen Ingelheimer Schülerinnen und Schüler, die mit erstem Wohnsitz in Ingelheim am Rhein gemeldet sind, unabhängig vom Schulort, einen Zuschuss für die Lernmittel und die Leihgebühren digitaler Endgeräte.

Wichtige Info zum Lernmittelzuschuss und I-Pad Zuschuss

Da der Lernmittelzuschuss und I-Pad Zuschuss eine freiwillige Leistung der Stadt Ingelheim ist, kann die Bearbeitung mehrere Monate dauern. Wir bitten Sie daher von Rückfragen abzusehen.

Zu beachten für das Schuljahr 2022/23

Das Antragsformular für den Lernmittelzuschuss/iPad-Zuschuss für das kommende Schuljahr 2022/2023 wird ab September/Oktober 2022 online zur Verfügung gestellt. Der Antrag für 2022/23 sollte erst dann eingereicht werden, wenn alle Nachweise (siehe Checkliste) vollständig vorliegen.
 

Der Zuschuss zu den Lernmitteln beträgt:

  • für Kinder, die eine Grundschule besuchen, pauschal 110 € pro Kind und Schuljahr
  • für Kinder, die eine weiterführende allgemein- u. berufsbildende Schule besuchen, pauschal 135 € pro Kind und Schuljahr

Der Zuschuss zu den Leihgebühren für die digitalen Endgeräte beträgt:

  • 3,50 € im Monat pro Kind und Schuljahr

Schülerinnen und Schüler, die nicht an der Schulbuchausleihe teilnehmen, haben keinen Anspruch auf die städtischen Lernmittelzuschüsse.

Mehr Informationen dazu gibt es in der aktuell gültigen Richtlinie und in dem Elternanschreiben, die rechts unter "Downloads" heruntergeladen werden können.

Foto: Pixabay

Digitale Ausstattung / Tablets

Ein Beschluss des Schulträgerausschusses im Juni 2020 ermöglichte die Anschaffung von iPads in allen Schulen in städtischer Trägerschaft.  

Informationen zur Ausschussitzung am 29. Juni 2020 finden Sie unter (Bürger- und Ratsinformation ǀ Ingelheim am Rhein

Das gemeinschaftliche Konzept zur Digitalisierung sieht für alle Schülerinnen und Schüler und Lehrerinnen und Lehrer ein iPad vor. Das Gerät dient als reines Lernmittel und nicht der Nutzung privater Zwecke - somit ist es nicht möglich eine eigene Apple-ID anzulegen.

Durch die enge Zusammenarbeit der Stadt Ingelheim mit dem Landkreis Mainz-Bingen ist es möglich, den Prozess für alle Beteiligten zu erleichetern und sich den Modalitäten und Kontitionen des Landkreises anzupassen.

Darüber hinaus bietet die Stadt Ingelheim im Rahmen der verfügbaren Haushaltsmittel allen Schülerinnen und Schülern, die in der Stadt Ingelheim wohnen und an der entgeltlichen Schulbuchausleihe teilnehmen, einen freiwilligen Zuschuss an und somit die Möglichkeit der Erstattung des Nutzungsentgeltes des Tablets in Höhe von 50 Prozent.

Alle weiteren Informationen gibt es rechts in der Download-Box unter "Informationen zur iPad-Ausleihe (FAQ)".