Beiratswahl für Migration und Integration

Am 27. Oktober 2019 findet in Ingelheim die Beiratswahl für Migration und Integration statt. 

Die Briefwahlunterlagen werden den Wahlberechtigten ab dem 23. September 2019 zugesandt.

 

Den Wahlberechtigten wird ein Brief mit dem Aufdruck „amtliche Wahlsache“ zugestellt.

Diese amtliche Wahlsache beinhaltet, sofern die Wahlberechtigung besteht, die Unterlagen für die Beiratswahlen der Stadt Ingelheim und des Landkreises Mainz-Bingen.

 

Wahlberechtigt sind

1. alle Einwohner mit ausländischer Staatsangehörigkeit sowie staatenlose Einwohner,

2. alle Einwohner, die die deutsche Staatsangehörigkeit erworben haben

a) als Spätaussiedler oder deren Familienangehörige nach § 7 des Staatsangehörigkeitsgesetzes ,

b) durch Einbürgerung,

c) nach § 4 Abs. 3 des Staatsangehörigkeitsgesetzes oder

d) nach § 4 Abs. 1 in Verbindung mit Abs. 4 des Staatsangehörigkeitsgesetzes und ein Elternteil Ausländer oder Spätaussiedler oder dessen Familienangehöriger nach § 7 des Staatsangehörigkeitsgesetzes ist,

soweit sie jeweils am Tage der Stimmabgabe das 16. Lebensjahr vollendet haben und die Voraussetzungen des § 1 Abs. 1 Nr. 2 und 3 des Kommunalwahlgesetzes erfüllen.

Die Wahlberechtigten unter Nr. 2  a – d  werden nicht von Amts wegen in das Wählerverzeichnis eingetragen, sondern sie können ihre Eintragung in das Wählerverzeichnis bis zum 25. Oktober 2019 (18 Uhr) beim Wahlbüro  beantragen.

 

Antrag auf Eintragung in das Wählerverzeichnis

Muster-Stimmzettel

Satzung zur Wahldurchführung 

Bekanntmachungen

Beirat für Migration und Integration

Ansprechperson

Ingeborg Müller-Blaschko

Sonja Löffler