Halbmarathon Ingelheimer Halbe am 27. Mai – Straßensperrungen im Stadtgebiet

Streckenverlauf Ingelheimer Halbe, Foto: OpenStreetMap

Die Vorbereitungen auf den zweiten Ingelheimer Halbmarathon, den Ingelheimer Halbe, laufen wieder auf Hochtouren. Der Streckenverlauf in diesem Jahr entspricht dem des Vorjahres. Start und Ziel ist der Sebastian-Münster-Platz im Stadtzentrum. Die Strecke führt über Nieder-Ingelheim nach Ober-Ingelheim, entlang der Selz und der Selztalstraße zurück ins Zentrum.

Am Sonntag, den 27. Mai, werden in der Zeit von 8.15 bis 13 Uhr die Zufahrten zur Laufstrecke mit Absperrungen gesichert und an jeder Einmündung wird zusätzlich zur Beschilderung ein Streckenhelfer darauf hinweisen, dass das Befahren nicht möglich ist.

Drei im Plan als Ein- und Ausfahrtsstellen gekennzeichnete Kreuzungen werden durch die Polizeiinspektion Ingelheim besetzt. Hier wird es, je nach Lauffeldstärke, möglich sein, in das Laufgebiet ein- oder auszufahren. Dies sind die Straße An der Griesmühle im Übergang zur Hans-Fluck-Straße, die Binger Straße im Übergang zur Ottonenstraße und der Marktplatz Ober-Ingelheim über die Verkehrsachse Bahnhofstraße und Neuweg.

Eine spezielle Ausschilderung wird es für die Anfahrt zum Krankenhaus geben. Die Georg-Rückert-Straße und die Binger Straße im Stadtzentrum werden über Halteverbote von parkenden Fahrzeugen frei gehalten. In den anderen Straßen der Laufstrecke ist das Parken erlaubt. Die Fahrzeuge dürfen jedoch während den Zeiten, in denen Läufer unterwegs sind, nicht bewegt werden.

Die Saalkirche kann ohne Probleme über das Neubaugebiet Im Herstel angefahren werden. Die Burgkirche ist über den Neuweg gut erreichbar.

Weitere Informationen zum Ingelheimer Halbe gibt es auf der Internetseite www.der-ingelheimer-halbe.de . Für Fragen zur Straßenführung und -sperrung stehen Bernd Velten unter 06132 782-155 und Anke Stuber unter 06132 782-179 vom städtischen Ordnungsamt zur Verfügung.