Besuch aus den Partnerstädten zum „Ingelheimer Halbe“

Bild: Oberbürgermeister Ralf Claus, Bürgermeisterin Eveline Breyer und Mario Lonardi und Mattheo aus San Pietro in Cariano – Italien. Foto: Stadtverwaltung

Bild: Oberbürgermeister Ralf Claus, Robert Hamm, Team San Pietro in Cariano – Italien und Sabine Strauch-Warzel. Foto: Stadtverwaltung

Bild: Team Stevenage – England. Foto: Stadtverwaltung

Dass in Ingelheim nun auch ein Laufevent stattfindet, fand in den Partnerstädten San Pietro (Italien) und in Stevenage (England) gehör. So wurden zum zweiten „Ingelheimer Halbe“ die Läuferinnen und Läufer von Oberbürgermeister Ralf Claus und Bürgermeisterin Eveline Breyer begrüßt. Beide ließen es sich nicht nehmen beiden Teams beim Start gutes Gelingen zu wünschen. Trotz des heißen Sommerwetters wurden hervorragende Leistungen erlaufen. Besonders erfreut zeigte sich eine Läuferin der Gruppe aus Stevenage, dass die Ingelheimer am Straßenrand sie mit erfrischenden Getränken und Duschen durch den Lauf getragen haben. Die fröhliche Stimmung am Streckenrand wird in guter Erinnerung bleiben und sie möchte auch im nächsten Jahr wieder gerne mit dabei sein.

Für das Rahmenprogramm der internationalen Gäste sorgten Charvolin-Dörr und Dr. Joachim Gerhard vom Förderverein Ingelheimer Städtepartnerschaften (FIS). Unter anderem stand ein Besuch in Mainz auf dem Programm.

Mit dem „Ingelheimer Halbe“ ist ein sportlicher Startschuss für neue partnerschaftliche Austausche gegeben. Denn auch in den Partnerstädten finden im Jahresrhythmus Laufwettbewerbe statt.