25-jähriges Dienstjubiläum von Martina Finke

Foto v.l.: Ernst Schön, Jubilarin Martina Finke, Klaus Anthes, Oberbürgermeister Ralf Claus

Den Ober-Ingelheimer Bürgerinnen und Bürgern dürfte das Gesicht von Martina Finke durchaus bekannt sein. Denn die gelernte Gärtnerin ist das „fleißige Lieschen“ im südlichen Stadtteil. Sie feierte jetzt ihr 25-jähriges Dienstjubiläum bei der Stadtverwaltung Ingelheim. Oberbürgermeister Ralf Claus gratulierte zusammen mit Theo Kemp, Leiter der Personalabteilung, Klaus Anthes Personalrats-Mitglied sowie Ernst Schön, stellvertretender Leiter des Bauhofs, zum Jubiläum und überreichte ihr die Dankurkunde. Bereits 1983 absolvierte sie bei der Stadtverwaltung ihre Ausbildung zur Gärtnerin. Nach ihrer Ausbildung war sie jedoch gezwungen auf die andere Rheinseite zu pendeln. Sie arbeitete in Wiesbaden-Delkenheim und zeitweise in Kelsterbach. 1993 fand die gebürtige Wiesbadenerin jedoch wieder eine Anstellung in ihrer Heimatstadt Ingelheim. „Mein Einsatzbereich ist Ober-Ingelheim. Vom Neuweg über die Flächen an der Burgkirche bis hin zur Grünfläche am Bismarckturm“, erklärt Finke. Mit Harke und Heckenschere geht die 51-jährige gegen das lästige Unkraut vor und pflegt die zahlreichen Grünanlagen. Das ist besonders in dieser Jahreszeit, nach starken Regenfällen, ein großer Arbeitsaufwand, den sie aber immer noch mit Freude bewältigt.