„Essen auf E-Rädern“ neues E-Auto

Das neue E-Auto wird offiziell übergeben. Foto: Stadt/bs


Seit über 40 Jahren ist die Initiative „Essen auf Rädern“ bereits im Stadtgebiet tätig. Nun freuen sich die Beteiligten über ein neues, umweltfreundliches Fahrzeug.

Der Lions- und der Rotary-Club Ingelheim haben nach Ablauf des letzten Leasingvertrags der Arbeitsgemeinschaft „Essen auf Rädern“ wieder ein neues Fahrzeug zur Verfügung gestellt, unterstützt auch vom Autohaus Senger.

Seit letzten November wird das Essen daher in einem VW E-Up! von den hauptamtlichen Fahrern an die Ingelheimerinnen und Ingelheimer ausgefahren.  

Nun konnten die Sponsoren des Fahrzeugs, Martin Heinrichs, Präsident des Rotary-Club Ingelheim, Joachim Kulla vom Lions-Club Ingelheim, German Senger vom Autohaus Senger, sowie die ehrenamtlichen Organisatorinnen der Arbeitsgemeinschaft „Essen auf Rädern“, Claudia Gerhard und Elisabeth Schröder sowie Christopher Börner und Sabine Liebmann von der Stadtverwaltung unter den üblichen Coronaregeln das Fahrzeug offiziell übergeben.

„Ich danke allen Sponsoren! Es ist gut, dass mit dem neuen Elektro-Auto für „Essen auf Rädern“ viele Ingelheimer Bürger täglich mit einem warmen Mittagessen versorgt werden und dabei gleichzeitig ein weiterer Baustein für eine klima- und umweltfreundliche Mobilität im Stadtgebiet gesetzt wird“, freut sich Bürgermeisterin Eveline Breyer.

Die ehrenamtlichen Fahrer, die täglich in drei Touren mit ihren privaten Pkws das Essen ausliefern, werden von einem hauptamtlichen Mitarbeiter mit einer vierten Tour unterstützt.

Trotz der gut funktionierenden Arbeitsgemeinschaft „Essen auf Rädern“ werden weiterhin ehrenamtliche Fahrerinnen und Fahrer gesucht. Nähere Informationen erhalten Sie bei dem Organisationsteam Claudia Gerhard, Tel. 84048 oder Elisabeth Schröder, Tel. 87858 oder bei der Stadtverwaltung, Sabine Liebmann, Tel. 782-175.