Hafenfest Ingelheim 2021 wegen Hochwasser verschoben

Es hätte das erste Fest in dieser Größenordnung seit Beginn der Corona-Pandemie in der Region werden sollen. Nun muss das für den 23. bis 25. Juli geplante Hafenfest auf der Ingelheimer Jungau verschoben werden. Der Grund: Hochwasser und das nicht zu knapp. Regenfälle in den vergangenen Tagen in der Region aber auch in Baden-Württemberg sowie Schmelzwasser haben die Rheinauen Ingelheim überflutet. Da, wo auf zwei Bühnen Live-Musik gespielt werden sollte, sich ein Künstlermarkt und verschiedene Stände mit kulinarischem Angebot getummelt hätten, wo Besucher*Innen in geselliger Runde verantwortungsvoll hätten feiern können, dort ist aktuell Land unter.

„Eine Entspannung der Lage ist im Moment nicht in Sicht, daher verschieben wir das Fest schweren Herzens“, so Matthias Becker, Geschäftsführer der Ingelheimer Kultur und Marketing GmbH, die das Hafenfest ausrichtet. „Geplant ist hierfür der 3. bis 5. September. Für dieses Spätsommerwochenende rechnen wir noch mit gutem Wetter und kollidieren nicht mit anderen Großveranstaltungen in Ingelheim.“ Das Programm und Angebot sollen dann so wie ursprünglich geplant stattfinden. Dies bedeutet auch, dass die Personenzahl begrenzt ist und der Kauf eines Tickets vorab über Ticket Regional (www.ticket-regional.de) notwendig bleibt. Das Ticket gilt dann vor Ort als Wertbon. 

Weitere Informationen zum Hafenfest gibt es immer aktuell unter www.ingelheim-erleben.de.