Präsentation „Säulen der Macht“ im Ingelheimer Winzerkeller ist wieder geöffnet

Bild: Innenraum im Winzerkeller. Bild: Stadtverwaltung/ml


Seit Montag, 7. Juni ist der Winzerkeller unter Auflagen wieder für das Publikum geöffnet. Dort können sich Besucherinnen und Besucher im Rahmen der Präsentation „Säulen der Macht“ nun auch wieder über Ingelheim und die Rhein-Main-Region im Mittelalter informieren. Schon im April hatte die Forschungsstelle Kaiserpfalz ihre seit dem 9. September 2020 laufende Präsentation „Säulen der Macht – mittelalterliche Paläste und die Reisewege der Kaiser“ wegen der monatelangen Beschränkungen durch die Corona-Pandemie bis zum 16. Juli 2021 verlängert.

Bereits seit Anfang Juni sind auch die zur Präsentation gehörenden Installationen in den Außendenkmalbereichen Heidesheimer Tor, Nordflügel und Aula regia wieder geöffnet. Dort gelten aber weiterhin eine Maskenpflicht und das Abstandsgebot. Überdachte Bereiche und Engstellen bleiben zudem vorerst geschlossen, es gilt eine Personenbegrenzung von einer Person pro 10 Quadratmeter.
Für eine Besichtigung der Ausstellung im Winzerkeller ist eine Vorausbuchung erforderlich. Buchungen können telefonisch bei der Tourist-Info unter 06132 710 009 200 (montags – freitags von 9 bis 18 Uhr, samstags von 9 bis 14 Uhr) oder per E-Mail an touristinformation@ikum-ingelheim.de vorgenommen werden. Benötigt werden folgende Angaben: Datum und Uhrzeit der Besichtigung, Personenanzahl; Name, Anschrift und Telefonnummer oder Mailadresse jeder Person.

Die Präsentation „Säulen der Macht – mittelalterliche Paläste und die Reisewege der Kaiser“ ist Teil einer Kooperation der Stadt Ingelheim mit der Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz (GDKE). Die Ingelheimer Kaiserpfalz gehört zu ausgewählten Beispielen mittelalterlicher Architektur im Rhein-Main-Gebiet, die die Landesausstellung „Die Kaiser und die Säulen ihrer Macht“ ergänzen.

Weitere Informationen:
www.saeulen-der-macht-ingelheim.de
www.facebook.com/kaiserpfalz.ingelheim