Programm für die 37. Ingelheimer Seniorentage steht

Bild: Das Programm für die 37. Ingelheimer Seniorentage steht fest. Foto: Stadtverwaltung

Unter der Schirmherrschaft von Pfarrerin Anne Waßmann-Böhm finden, in der Zeit vom 4. bis 18. Juni, die 37. Ingelheimer Seniorentage statt. Die Mitglieder des Arbeitskreises Altenhilfe haben auch in diesem Jahr wieder ein vielfältiges Programm zusammengestellt. Die Eröffnungsveranstaltung findet am Dienstag, den 4. Juni um 16 Uhr im Großen Saal des Weiterbildungszentrums, Neuer Markt 3, statt.

Angeboten, im Rahmen der Seniorentage, werden Tagesfahrten unter anderem ins Dreiländereck an der Saarschleife, nach Idar-Oberstein oder nach Darmstadt. Eine Planwagenfahrt führt in diesem Jahr zu den neuen Grenzen Ingelheims. Eine Fahrt für mobil eingeschränkte Menschen bietet der Arbeitskreis in diesem Jahr nach Bad Kreuznach an, wo man im Kurpark erfrischende salzige Luft einatmen kann. Die Themen Natur, Gesundheit und Wohlfühlen spielen bei den diesjährigen Seniorentagen eine besondere Rolle. Das spiegelt sich in zahlreichen Veranstaltungen und Fahrten wider. Zu nennen sind ein kleines Kräuterseminar, ein Edel-/ Heilsteine-Seminar oder eine Weinprobe mit der Schirmherrin. Die beliebte Typberatung ist ebenfalls wieder mit von der Partie. Ein Workshop und ein Vortrag runden das Angebot ab.
Das Rheinhessische Salonorchester verzaubert in diesem Jahr seine Zuhörer in der Carolinenhöhe unter dem Motto Alles Liebe. Der generationsübergreifende Nachmittag im Gemeinschaftshaus i-Punkt nimmt den Frieden unter die Lupe. Ein Thema, das viele Menschen beschäftigt, ist die Depression, gerade auch im Alter. Hierzu referiert Dr. Ingrid Schermuly sehr anschaulich in der Abschlussveranstaltung am 18.06.2019.

Das Programmheft zu den Seniorentagen gibt es ab 8. April in allen öffentlichen Gebäuden, Apotheken, Banken, Metzgereien und Bäckereien, verschiedenen Geschäften, Arztpraxen und allen Einrichtungen des Arbeitskreises Altenhilfe.

Der Kartenvorverkauf mit Voranmeldungen für die Veranstaltungen beginnt ab Freitag, 3. Mai in der Zeit von 14 bis 15.30 Uhr im Ratssaal des Rathauses. Restkarten können ab 6. Mai im Seniorenbüro in der Gartenfeldstraße 10, während der Öffnungszeiten, erworben werden. Es besteht vor dem Kartenvorverkauf keine Möglichkeit, sich für Veranstaltungen anzumelden. Weitere Informationen erhalten Interessierte bei der Vorsitzenden des Arbeitskreises Altenhilfe, Christine Jacobi-Becker unter der Telefonnummer 06132 782 176.