Ruhestand Christa Altkrüger

v.l. OB Ralf Claus, Christa Altkrüger, Personalratsvorsitzende Elvi Adolf, Amtsleiterin Nadine Liebers. Foto: Stadt/bs


Vor fast 50 Jahren begann Christa Altkrüger eine Ausbildung zur Bürogehilfin bei der Stadt Ingelheim. Sie hat sich wohl gefühlt und ist geblieben. Vier Oberbürgermeister hat sie erlebt in ihrer Dienstzeit, verrät sie Oberbürgermeister Ralf Claus bei der Feierstunde zu ihrer offiziellen Verabschiedung.

Nach ihrer Elternzeit Mitte der 80er Jahre managte sie über 20 Jahre als Schulsekretärin in der Pestalozzischule die Schüler, Eltern und Lehrer, eine Aufgabe, die der gebürtigen Ingelheimerin sehr viel Freude bereitete. Vor 13 Jahren dann suchte sie den Weg ins Rathaus und war bis zu ihrem Ruhestand im Amt für Familien, Bildung und Sport im Bereich der Senioren tätig. Der vierteljährliche Veranstaltungskalender beispielsweise entstand unter ihrer Verantwortung.

Christa Altkrüger war 1973/74 Rotweinprinzessin, ein Amt, das ihr Spaß gemacht habe, vor allem, da sie ja noch eine waschechte Ingelheimerin sei, geboren in der (ehemaligen) Shell-Tankstelle an der B9, die ihre Eltern betrieben hatten.

Da ihr Mann schon in Rente ist, freut sie sich jetzt auf gemeinsame Unternehmungen und hofft, mit ihm wieder mehr tanzen gehen zu können.