Schöne Aussichten festhalten: Fotorahmen auf der Hiwweltour Westerberg

Bild: (v.l.n.r.) Christian Halbig, Geschäftsführer Rheinhessen-Touristik GmbH, Oberbürgermeister Stadt Ingelheim Ralf Claus, Peter Jost, Leiter Marketing/Öffentlichkeitsarbeit Mainzer Volksbank und Matthias Becker, Geschäftsführer Ingelheimer Kultur und Marketing GmbH freuen sich über den neuen Selfie-Fotorahmen auf der Hiwweltour Westerberg.


Die grauen Tage werden weniger, die Sonne kommt raus und die Bäume, Sträucher und Blumen zeigen: der Frühling ist da! Zeit, die attraktiven Landschaften und Wanderwege rund um Ingelheim kennenzulernen und auch im Bild festzuhalten. Das ist jetzt in Form eines Selfie-Fotorahmens möglich.

„Dem Betrachter bietet sich ein beeindruckender Panoramablick in das Selztal. Oberhalb, in den Weinbergen gelegen, können die Wanderer Rast machen, den Ausblick genießen und zum Schluss ihre Erlebnisse in einem Foto festhalten“, freut sich Oberbürgermeister Ralf Claus.  
Das hochwertige Holzgestell misst 1,80 Meter in der Höhe und 2,40 Meter der Breite. Umgesetzt wurde das Ganze von der Rheinhessen-Touristik in Kooperation mit der Stadt Ingelheim, der Mainzer Volksbank (MVB) und der Volksbank Alzey-Worms.

Peter Jost, Leiter Marketing/Öffentlichkeitsarbeit der MVB Mainz: „Als heimatverbundene Volksbank in Rheinhessen identifizieren wir uns sehr stark mit der Region und geben ihr deshalb gerne etwas zurück. Aus diesem Grunde waren wir sofort bereit, diesen und weitere Fotorahmen der Rheinhessen-Touristik finanziell zu fördern – zumal sie eine pfiffige Bereicherung der Infrastruktur darstellen.“

Neben dem Fotorahmen werden in den nächsten beiden Jahren an allen aktuellen Prädikatswanderwegen, den sogenannten Hiwweltouren, weitere Rahmen errichtet. So in diesem Jahr noch an der Hiwweltour Heideblick. Die Rheinhessen-Touristik als Initiator und Koordinator möchte damit die Hiwweltouren als die wandertouristischen Leuchttürme in Rheinhessen weiter bereichern. Zudem will man die vielen Gäste und Einheimischen zu „Rheinhessenbotschaftern“ machen, die mit ihren Fotos in der weiten digitalen Welt Lust und Laune auf die Wanderangebote in der rheinhessischen Weinlandschaft machen. Auf dem Instagram-Account weinerlebnis.rheinhessen funktioniert der Austausch mit den Gästen gerade bei den Aktiv-Themen schon sehr gut. Das möchte man intensivieren.

„Uns freut es sehr, dass es immer wieder gelingt, Kommunen und Wirtschaftsunternehmen in der Region zu überzeugen, in wertige Infrastruktur zu investieren. Neben den attraktiven einheitlich im Rheinhessenlook gebrandeten Radservicestationen sind die Fotorahmen weitere zielführende Angebote für Gäste“, erläutert Christian Halbig, Geschäftsführer der Rheinhessen-Touristik.