Spende an Ingelheimer Hozpiz - Disco 50+ „ertanzt“ 600 Euro

Bild: Zahlreiche Gäste tanzten stundenlang auf der Tanzfläche. Foto: Stadtverwaltung/ms


Eigener Artikel der Projektgruppe Disco 50+

 "Die erste Ingelheimer Disco 50 plus Veranstaltung war ein überwältigender Erfolg, den wir so nicht erwartet hatten", resümierte stolz und glücklich Michael Stammnitz, Sprecher des Ehrenamtsprojekts "Disco 50+", den Abend im Keller der Bar "Basement". "Der Andrang war so groß, dass wir leider viele Gäste abweisen mussten, da die Saalkapazität erreicht war".

Diejenigen, die es auf den discotypisch beleuchteten Dancefloor geschafft hatten, tanzten zu Beginn zu Hits der sechziger Jahre. Schnell zeigte sich jedoch, dass beim Auflegen von jüngeren Titeln durch DJ Gerd Albrecht die Tanzlust des Publikums grenzenlos schien. 5 Stunden unterberechungsfreies Disco Fever heizten sowohl die Stimmung des Publikums, als auch die Saaltemperatur trotz Dauerbelüftung enorm an. Die überwiegende Mehrheit der Gäste zeigte sich hoch zufrieden und wünschte sich weitere solcher Discoabende in Ingelheim. Diesem Wunsch kommt die Ehrenamtsgruppe gerne nach und wird am 18. Oktober, 20 Uhr, im Basement, den nächten Disco 50 plus Abend veranstalten. "Wir werden dann eine verbesserte Musikanlage einsetzen", verspricht Stammnitz, "außerdem werden wir unser Musikarchiv erweitern und optimieren, denn viele Musikwünsche konnten wir diesmal leider nicht erfüllen".
Auch einen unerwarteten finanziellen Erfolg konnte das Disco-Team verbuchen. Nach Deckung der Kosten konnten 600 Euro Überschuss an die Hospizgruppe Ingelheim e.V. als Spende überwiesen werden.
 
Disco 50+ ist ein Projekt der Ehrenamtsinitiative "ICH BIN DABAI!" des Landes Rheinland-Pfalz und der Stadt Ingelheim.