Spendenkonto Flutkatastrophe: Große Spendenbereitschaft in Ingelheim

Auf dem Spendenkonto der Stadt Ingelheim für die Opfer der Flutkatastrophe an der Ahr sind bereits über 79.000 Euro eingegangen. Diese Mittel werden den am stärksten betroffenen Privathaushalten zur Verfügung gestellt. Zusätzlich wird die Stadt Ingelheim 100.000 Euro bereitstellen, deren genauer Verwendungszweck derzeit in enger Absprache mit den Verantwortlichen im Kreis Ahrweiler festgelegt wird. Angedacht ist, diese Mittel dem Wiederaufbau der städtischen Infrastruktur sowie freien Trägern, beispielsweise im Bereich der Seniorenhilfe, zur Verfügung zu stellen.

„Ich danke allen Ingelheimerinnen und Ingelheimern für die große Spendenbereitschaft. Wir hoffen, mit den Spendengeldern zumindest ein wenig helfen zu können und ein Signal der Solidarität auszusenden. Unsere Gedanken sind weiterhin bei den Menschen, die so vieles verloren haben und nun vor einem kräftezehrenden Wiederaufbau stehen“, so Oberbürgermeister Ralf Claus.

Wer noch spenden möchte, kann weiterhin das städtische Spendenkonto nutzen:

Empfänger: Stadt Ingelheim
IBAN: DE74551900000028383016
BIC: MVBMDE55
Mainzer Volksbank
Verwendungszweck „Spende Flutkatastrophenopfer“