Stadtradeln 2020 erfolgreich beendet

Bild: Die aktiven Stadtradeln-Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Foto: Stadtverwaltung/dtg


Bild: Stadtradeln-Star Jonas Middendorf verzichtete die gesamte Zeit auf das Auto. Foto: Stadtverwaltung/ur


Eine Siegerehrung unter anderen Umständen erfuhren die erfolgreichen Stadtradlerinnen und Stadtradler der Stadt Ingelheim. Denn geehrt wurde unter freiem Himmel, mit genügend Abstand und leider ohne direkte Gratulation. Im Namen der Stadt Ingelheim dankte Dr. Christiane Döll, Dezernentin für Umwelt- und Klimaschutz, für die aktive Teilnahme an der Aktion. Schmunzelnd gestand Döll: „Ich bin selbst aktiv geradelt, habe allerdings vergessen meine Kilometer einzutragen. Als ich es machen wollte, war es spät.“ Trotz der fehlenden Kilometer konnten wieder stolze 136.696 Kilometer „erradelt“ werden. „Und auf diese Zahl können wir sehr stolz sein. Insgesamt haben alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer „20 Tonnen CO2“ vermieden“, betont die Dezernentin.

Bei der Aktion Stadtradeln haben in diesem Jahr 641 aktive Radler in 56 Teams teilgenommen. Ein Ergebnis, das die fahrradfreundliche Stadt Ingelheim im kommunalen Vergleich wieder in der „Kategorie Radkilometer pro Einwohner“ auf vordere Plätze gebracht hat. Gemeinsam mit den Organisatoren der Aktion Stadtradeln in Ingelheim, Doris Faust, Ulrich Reussner und Erich Dahlheimer, dem Fahrradbeauftragten der Stadt Ingelheim, nahm Beigeordnete Döll die Ehrungen der fleißigsten Rad-Teams und Einzelradfahrer vor. Auch Amelie Döres, stellvertretende Landesvorsitzende des ADFC, nahm an der Feierstunde teil.

Spitzenreiter bei den Einzelradlern waren Anja Tischlich, mit rund 1.500 Kilometer und Günter Mich, mit 1.870 Kilometer Fahrleistung, in drei Wochen. Das Offene Team der Stadt Ingelheim belegte mit 19.237 Kilometer den ersten Platz als Team mit der höchsten Kilometerzahl. Hierfür gab es einen Scheck in Höhe von 250 Euro. Wie in den letzten Jahren soll die Summe für einen guten Zweck gespendet werden. Die Firma Huf-Stahlhandel GmbH war mit 1.093,10 Kilometer pro Teilnehmer das fahrradaktivste Team. „Besonderen Dank möchte ich den Schülerinnen und Schülern aussprechen, die trotz Schließung der Schulen in der Corona-Pandemie mobilisiert wurden, auf das Fahrrad zu steigen“, bekräftigt Dr. Christiane Döll. So hatte das Sebastian-Münster-Gymnasiums (SMG) Ingelheim, mit 14.628 gefahrenen Kilometern, die Nase vorn. Dahinter folgte die Integrierte Gesamtschule, mit 2.821 Kilometern.

Stadtradeln-Star 2020 war Jonas Middendorf, der drei Wochen auf das Auto verzichtete und private sowie dienstliche Fahrten nur mit dem Fahrrad erledigte. Schwergefallen sei es ihm nicht, denn seine Familie besitzt kein Auto. Auf seinem Stadtradeln-Star-Blog zeigte Middendorf auch, was mit einem Lastenrad alles transportiert werden kann. So wurden Möbel, Bier- und Getränkekästen oder ein Einkauf von einem schwedischen Möbelhaus transportiert.