Streetwork – Der mobile Jugendraum in der Neuen Mitte

„Dienstag in der Mitte“ heißt das neue Angebot für Jugendliche, Kinder und interessierte Erwachsene. Seit nunmehr einem Monat stehen die Streetworker Marvin Mißkampf und Denise Bednarek mit dem Jugendbus des Yellows von 16 bis 18 Uhr auf dem Sebastian-Münster-Platz. Der „mobile Jugendraum“ bietet Kickertisch, Wikingerschach und weitere Outdoorspiele sowie Werbematerial vom Yellow und den einzelnen Stadtteil-Jugendtreffs.
„Wir wollen mit dem Angebot Kontakte zu den Jugendlichen herstellen und pflegen“, so Mißkampf. Das „niederschwellige Angebot“, wie Mißkampf es bezeichnet, soll Alternativen zum „Abhängen“ bieten. Ein wichtiges Ziel seiner aufsuchenden Arbeit in Ingelheim ist, die Kommunikation zwischen „Jung und Alt“ zu entwickeln und für Verständnis auf beiden Seiten zu werben. Der Jugendbus bietet eine gute Möglichkeit dazu. Bürgermeisterin Eveline Breyer bekräftigt: „Wir haben bewusst das Konzept „Streetwork“ neu aufgestellt und die Stunden aufgestockt. Mit diesem neuen Angebot, das einer offenen Sprechstunde ähnelt, kommen die Kolleginnen und Kollegen ohne konkreten Anlass und vor allem ganz ungezwungen in Kontakt zu den jungen Ingelheimern. Die Regelmäßigkeit garantiert zudem Verlässlichkeit. Und schon jetzt zeigt sich, dass es angenommen wird.“