Verabschiedung des alten Stadtrates

Bild: Helmut Immerheiser erhielt für seine 50-jährige Ratszugehörigkeit einen kleinen Karl. Foto: Stadtverwaltung Ingelheim/hpk


Bild: Die Ratsmitglieder machten einen Ausflug nach Frankfurt. Foto: Stadtverwaltung Ingelheim/hpk


Zur Verabschiedung des alten Ingelheimer Stadtrates hat sich die Stadtverwaltung etwas Besonderes ausgedacht. Alte und neue Ratsmitglieder waren zu einem Tagesausflug nach Frankfurt eingeladen, um sich einerseits zu verabschieden, aber auch um sich gegenseitig besser kennenzulernen. So ging es mit dem Bus in die Mainmetropole. Dort angekommen, wurden die rund 90 Personen in fünf Gruppen aufgeteilt. Diese nahmen dann an einer Stadtführung zum Thema „Neue Altstadt in Anlehnung an Karl der Große“ teil. Denn nicht nur in Ingelheim hinterließ Karl der Große Spuren, sondern auch in Frankfurt sind Pfalzreste zu sehen. Nach dem zweistündigen Rundgang ging es wieder zurück nach Ingelheim, aber mit dem Schiff - entlang des Mains bis zur Mündung in den Rhein und dann weiter in Richtung Ingelheim.

Oberbürgermeister Ralf Claus bedankte sich in einer kleinen Feierstunde bei den alten Ratsmitgliedern für das jahrelange Engagement um die Belange der Stadt.

Besonderen Dank sprach Ralf Claus an zwei Urgesteine der Stadtratsgeschichte aus. Der für seine konstruktiven Diskussionen bekannte Hans-Richard Palmen erhielt für 40 Jahre politisches Engagement eine Urkunde und ein Bild aus der Galerie. „Die gute Seele des Ingelheimer Rates“, so schmunzelte Ralf Claus, als er das nächste ausgeschiedene Ratsmitglied aufrief. Helmut Immerheiser wurde für seine 50-jährige Zugehörigkeit ausgezeichnet. Sichtlich gerührt dankte auch hier Ralf Claus und zauberte einen kleinen Karl aus der Tasche, der eigentlich nur an besondere Personen auf dem Jahresempfang ausgegeben wird. Auch Hans-Werner Klose wurde für seine 15-jährige Ratszugehörigkeit geehrt und erhielt zudem den Ehrenring. „Wir lieferten uns oft harte Wortwechsel, waren aber immer auf Augenhöhe“, unterstrich Claus seine Worte. Weiterhein gab es Ehrungen für Michael Fleckenstein, Gerd-Peter Schild und Hubertus Stawik für 10 Jahre Ratszugehörigkeit.

In gemütlicher Runde fand der Abend seinen Ausklang, bis das Schiff gegen 22 Uhr an der Ingelheimer Mole anlegte.