Wackernheimer Kerb muss ausfallen – Beflaggung gewünscht

Bild: Ortsvorsteher Dieter Berg ruft alle Wackernheimerinnen und Wackerheimer dazu auf die Straßenzüge zu beflaggen. Stadtverwaltung Ingelheim


Die Wackernheimer Kerb kann aufgrund der Corona-Pandemie bereits zum zweiten Mal nicht stattfinden. „Im Hinblick auf abzuschließende Verträge haben wir in Abstimmung mit dem Vereinsring beschlossen, dass die Kerb vom 28. bis 31. Mai 2021 nicht stattfinden kann“, so Dieter Berg, Ortsvorsteher Wackernheim. Um aber die Tradition weiter aufrecht zu erhalten, ruft Berg die Wackernheimer Bürgerinnen und Bürger dazu auf, trotzdem zu beflaggen. „Somit können wir unserem Ortsteil ein wenig das Gefühl einer Kerb verleihen. Ich würde mich freuen, wenn zahlreiche Jahrgangsfahnen und andere ortstypische Fahnen die Häuser schmücken“, so Berg.

Bei weiteren Fragen steht der Ortsvorsteher telefonisch unter 06132 89 77 885 oder per E-Mail unter ortsvorsteher.Wackernheim@ingelheim.de zur Verfügung.