Yellow–Open-Air zur Eröffnung des neuen Außengeländes

Bewegung mit viel Freude im neuen Außengelände. Foto: Stadt


Beim Yellow-Open-Air wurde nicht nur ein neu gestaltetes Außengelände eröffnet, das Event war auch als Dankeschön an die Jugendlichen für das Durchhalten in der Corona-Pandemie mit seinen Reglementierungen gedacht.

Der Umbau des Außengeländes beruht auf einem lang gehegten Wunsch der Jugendlichen nach einem Beachvolleyballfeld. Für die im Zuge des Neubaus vor 12 Jahren hergestellten Außenanlagen mit einem kleinen Multifunktionsspielfeld, einem Boulderturm und einer Slackline entstand bei den Jugendlichen im Laufe der Jahre der Wunsch nach weiteren Sportmöglichen und der Beleuchtung des Sportfeldes für die abendliche Nutzung während der Wintermonate.

Im Frühjahr 2019 wurde mit den Jugendlichen eine Planungswerkstatt durchgeführt. Nach diesen Ideen wurde gestaltet. So hat das Außengelände für junge Leute ab 12 Jahren neben dem Beachvolleyballfeld einen Callasthenics-Fitnesspark, ein erweitertes Multifunktionsfeld für Fuß- und Basketball mit Beleuchtung, Verweilmöglichkeiten in Form von Hängematten, Sitzstämmen, einem Holzpodest und einer Panoramaliege, eine Grillstelle, ein Außenschachbrett und eine Nutzgartenecke mit Hochbeet, Geräteschuppen, Obstgehölzen und einer Insektenwiese erhalten. 385.000 Euro kostete der Ausbau, der barrierefrei ausgeführt wurde.

Ein künstlerisches Programm erfreute das junge Publikum: Das Rapduo „Asad und yungbaby“, Comedian Cüneyt Akan, Sänger und Songwriter Kaleone und Comedy und Poetry Slammerin My konnten nach der langen Bühnenabstinenz auftreten.

Bürgermeisterin Eveline Breyer und die Dezernentin für das Grünamt Dr. Christiane Döll eröffneten ganz offiziell die neuen Anlagen und wünschten den Jugendlichen viel Spaß und Erfolg bei Sport und Spiel.