ABGESAGT Äneas Humm und Deutsche Staatsphilharmonie

kING Kultur- und Kongresshalle Ingelheim

11. Juli, 19 Uhr  - 11. Juli, 00 Uhr

Die Veranstalter RheinVokal – Festival am Mittelrhein & Ingelheimer Kultur und Marketing GmbH beschreiben die Veranstaltung wie folgt:
Er ist der Shooting-Star unter den jungen Baritonen: Äneas Humm. Jetzt holen ihn das Festival RheinVokal und die Stadt Ingelheim an den Rhein: Am Samstag, 11.Juli gastiert er gemeinsam mit der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz um 19 Uhr in der Ingelheimer kING. Ausgebildet u.a. an der renommierten Juilliard School in New York unter Edith Wiens, wird Humm seine exzellenten sängerischen Qualitäten in orchestrierten Schubertliedern (An Sylvia, Ganymed, Im Abendrot, u.a.) sowie Arien von Mozart und Haydn unter Beweis stellen. Die Deutsche Staatsphilharmonie unter der Leitung von Andreas Spering spielt dazu Ouvertüren von Schubert und Mozart sowie Mozarts „Haffner“-Sinfonie.

Äneas Humm, Bariton
Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz
Leitung: Andreas Spering

Programm:
Franz Schubert (1797 – 1828)
Ouvertüre im italienischen Stil Nr. 1 D-Dur D 590
„Ganymed“ D 544
„An Sylvia“ D 891
„Nacht und Träume“
„Im Abendrot“ D 799
Sechs Deutsche Tänze für Klavier D 820, bearbeitet für Orchester
Joseph Haydn (1732 – 1809)
„Che mondo amabile”, Arie des Bonafede aus der Oper „Il mondo della Luna”
Wolfgang Amadeus Mozart (1756 – 1791)
Ouvertüre aus der Oper „Idomeneo“ KV 360
„Mentre ti lascio, o figlia“, Arie für Bariton und Orchester KV 513
„Un bacio di mano”, Ariette für Bariton und Orchester KV 541
„Der Vogelfänger bin ich ja“, Lied des Papageno aus der Oper „Die Zauberflöte“ KV 620
Sinfonie Nr. 35 KV 385, „Haffner“

Zurück zur Übersicht