Wetterleuchten von Daniel Call, Zimmertheater Mainz in der Pfarrscheune

Heidesheim

19. Oktober, 20 Uhr

Die beiden Schwestern Hanni und Kitty Lack betreiben ein Lokal. Doch dort ist seit Jahren keiner mehr vorbeigekommen. Sie scheinen von der Welt verlassen und auf sich allein zurückgeworfen. Ein ewiger nervenaufreibender Zwist treibt sie voran.
Bis eines Tages Molli in diese Eintönigkeit hineinplatzt. Mitten im Gewitter fällt der Strom aus. Doch dann bleibt vom Gewitter nur noch ein Wetterleuchten und die drei Frauen erscheinen in einem neuen Licht.
Der aus Aachen stammende Autor und Regisseur Daniel Call, liebt die Groteske und den schnellen Witz. 1997 schrieb er Wetterleuchten, eine rotzige Untergangsobsession der kleinbürgerlichen Welt. Die Musik am Abend kommt von dem 2017 erschienen Album „Wir sind schüchtern“ der Mainzer Deutschrockband Schüchtern.
Inszeniert von Christine Stahl führt die Handlung von der tristen Realität bis in den Wahnsinn.
Es spielen: Tanja Bizjak-Bayer, Tanja Fischer und Silke Jörend.

Die Vorstellung beginnt um 20 Uhr, Einlass ab 19 Uhr, Tickets im Vorverkauf zu 10 € im Kath. Pfarrbüro, Pfarrstraße 1 und bei Schreibwaren Kraft, Mainzer Straße 1 in Heidesheim. Telefonische oder Online Reservierungen sind bis Donnerstag vor der Veranstaltung möglich. Telefon: 06132-5212 Kath. Pfarrbüro oder E-Mail: pfarrscheune@aol.com. Die Karten müssen bis spätestens eine halbe Stunde vor Vorstellungsbeginn an der Abendkasse abgeholt werden. Restkarten an der Abendkasse zu 12 €.

Weitere Info: www.pfarreien-heidesheim-wackernheim.de und www.facebook.com/Kultur in der pfarrscheune

Zurück zur Übersicht