Sprungmarke zur Navigation Sprungmarke zur Sitemap Sprungmarke zum Inhalt

Geflüchtete aus der Ukraine - aktuelle Informationen - Біженці з України - актуальна інформація (Stand 11. Mai 2022)

NEUE INFORMATIONEN (11. Mai 2022)

Das Jobcenter der Kreisverwaltung Mainz-Bingen, sowie die Fachstelle Asyl und das Sozialamt der Stadtverwaltung Ingelheim bereiten den Rechtskreiswechsel von hilfebedürftigen geflüchteten Menschen aus der Ukraine vor. Grundlage dafür ist ein Gesetzesentwurf des Bundeskabinetts vom 27. April 2022.

Momentan haben hilfebedürftige Geflüchtete aus der Ukraine Anspruch auf Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG). In Ingelheim ist die zuständige Behörde für diese Leistung die Fachstelle Asyl. 

Ab 1. Juni wechselt für die meisten Geflüchteten die Zuständigkeit. Hilfebedürftige geflüchtete Menschen aus der Ukraine, die im Besitz einer Fiktionsbescheinigung sind, haben dann Anspruch auf Leistungen der Grundsicherung für Arbeitssuchende nach dem Sozialgesetzbuch II (SGB II). Für diese Leistungsberechtigte ist dann das Jobcenter der Kreisverwaltung Mainz-Bingen zuständig.

Alle Personen, für die der Rechtskreiswechsel im Frage kommt, werden vom Jobcenter angeschrieben. Das Anschreiben enthält auch den Leistungsantrag. Dieser Antrag soll ausgefüllt an das Jobcenter zurückgeschickt werden. Daraufhin wird sich das Jobcenter melden.
Leistungsantrag SGB II (PDF)

Für hilfebedürftige geflüchtete Menschen aus der Ukraine, die das deutsche Rentenalter erreicht haben, das heißt, die vor dem 1. Juli 1956 geboren wurden, besteht ein Anspruch auf Leistungen der Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung nach dem Sozialgesetzbuch XII (SGB XII). Leistungsberechtigte nach dem SGB XII erhalten durch das Sozialamt finanzielle Unterstützung.

Auch hier werden alle Personen angeschrieben und erhalten mit dem Schreiben den Leistungsantrag.  
Leistungsantrag SGB XII (PDF)

Bitte machen Sie einen Termin beim Sozialamt aus und bringen zu diesem Termin den ausgefüllten Antrag und die Fiktionsbescheinigung mit.

Zuständige Ansprechpartner/innen:

Frau Gregori
Tel: 06132 782-317
E-Mail: sozialamt(at)ingelheim.de

Frau Safonova
Tel: 06132 782-178
E-Mail: sozialamt(at)ingelheim.de

Herr Kilic
Tel: 06132 782-174
E-Mail: sozialamt(at)ingelheim.de

Für hilfebedürftige geflüchtete Menschen aus der Ukraine, ohne Fiktionsbescheinigung bleibt die Fachstelle Asyl zuständig.
 


Informationen zum Thema - Інформація по темі

Der Rat der EU hat am 4. März 2022 das Bestehen eines Massenzustroms von Vertriebenen aus der Ukraine im Sinne des Artikels 5 der Richtlinie 2001/55/EG festgestellt. Dieser Beschluss wurde bereits am 4. März 2022 im Amtsblatt der EU veröffentlicht und ist somit an diesem Tag auch in Kraft getreten.

Mit Inkrafttreten des Beschlusses wird § 24 AufenthG für den im Ratsbeschluss umfassten Personenkreis unmittelbar zur Anwendung kommen; das heißt, dass ab diesem Zeitpunkt die entsprechenden Titel erteilt werden können.
Mehr Infos unter: FAQ - zur Fluchtaufnahme aus der Ukraine mffki.rlp.de

Mit der Beantragung der Aufenthaltserlaubnis erhalten Sie in der Regel eine sog. Fiktionsbescheinigung, die Sie für alle weiteren Behördenkontakte benötigen. Die Fiktionsbescheinigung wird schon mit dem Vermerk versehen werden, dass Ihnen die Aufnahme einer Erwerbstätigkeit erlaubt ist.

Sobald dies angesichts der großen Zahl von Personen, die um vorübergehenden Schutz nachsuchen, möglich ist, wird die Fiktionsbescheinigung von der Ausländerbehörde durch eine Aufenthaltserlaubnis ersetzt. Diese wird grundsätzlich als eigenständiges Dokument im Scheckkarten-Format mit Speicherchip und mit einer Gültigkeitsdauer bis zum 4. März 2024 ausgestellt. Die Aufenthaltserlaubnis kann auch in der Form eines Klebeetiketts ausgestellt und in Ihrem Reisepass angebracht werden. In diesem Fall ist die vorherige Ausstellung einer Fiktionsbescheinigung gegebenenfalls entbehrlich. Eine Gebühr für die Ausstellung wird in keinem Fall erhoben.

Zur Erteilung der Fiktionsbescheinigung und Erstellung des Aufenthaltstitels wird die Ausländerbehörde die im Rahmen der Anmeldung beim Einwohnermeldeamt registrierten Personen anschreiben und einen Vorsprachetermin zur Abarbeitung des weiteren Verfahrens vergeben. Bitte beachten: Da die Anträge nacheinander abgearbeitet werden, kann es hier voraussichtlich zu Wartezeiten kommen.

Der Verband binationaler Familien und Partnerschaften, iaf e.V. berät globale/binationale Paare und Familien kostenfrei in rechtlichen Fragen (per Telefon): https://www.verband-binationaler.de/beratung 

Each One Teach One (EOTO) e.V. aus Berlin berät Schwarze Studierende aus der Ukraine in rechtlichen Fragen kostenfrei und bietet online-Meetings zu verschiedenen rechtlichen Fragestellungen an: https://www.eoto-archiv.de/ 

Telegram-Gruppe „Black Community Support for People Fleeing Ukraine“ teilt und diskutiert aktuelle Informationen zu aufenthaltsrechtlichen Fragen von internationalen Studierenden (auf Englisch).

Umsetzung Durchführungsbeschluss vorübergehender Schutz, Merkblatt Rechte & Pflichten vorübergehender Schutz Englisch (PDF)

Umsetzung Durchführungsbeschluss vorübergehender Schutz, Merkblatt Rechte & Pflichten vorübergehender Schutz Ukrainisch (PDF)

Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine, die im Landkreis Mainz-Bingen ankommen und die unmittelbar nach Einreise durch Vermittlung von Verwandten, Bekannten oder sonstigen Dritten über eine dauerhafte Unterkunft hier verfügen können, sollen diese Unterkunft nutzen und sich zeitnah anmelden, um eine Registrierung auszulösen. Dauerhafte Unterkunft in diesem Sinne bedeutet, dass die Unterbringung in einer solchen Unterkunft für mehrere Wochen und Monate gesichert sein muss.

Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine, die über keine dauerhafte Unterkunft verfügen, sollen sich bitte unverzüglich zur Aufnahmestation in Ingelheim (Holzhäuser, Außenliegend 117 a-c) begeben, wo eine Notunterbringung, sowie zeitnahe Erstregistrierung erfolgt.

Sollten am Wochenende oder abends Gruppen von Flüchtlingen ohne private Unterkunftsmöglichkeiten in Ingelheim ankommen, empfiehlt es sich, die Polizei unter der 110 zu kontaktieren. Ansonsten dient werktags die Stadtverwaltung direkt als Anlaufstelle:

Telefon: 06132 782-890
E-Mail: flucht(at)ingelheim.de

Im Rahmen der Asylbewerberleistungen können bei Vorliegen eines Mietvertrages die angemessenen Unterkunftskosten übernommen werden. 
Die Angemessenheit bemisst sich nach dem derzeit gültigen Mietspiegel des Landkreises Mainz-Bingen. 
Diesen finden Sie unter: 
https://www.mainz-bingen.de/default-wAssets/docs/Familie-Jugend-Asyl-Gesundheit-Soziales/Jobcenter/finanzielle-Leistungen-JobCenter/Sonstiges/Uebersicht-angemessene-KdU-2021.pdf 

Wir weisen darauf hin, dass vor Abschluss eines Mietvertrages eine Mietbescheinigung, die von Vermieter auszufüllen und bei der Fachstelle Asyl einzureichen ist:
Mietbescheinigung (PDF)

Wer privaten Wohnraum zur Verfügung stellt (Gästezimmer, etc.) ohne diesen zu vermieten, hat die Möglichkeit mit den Menschen, die man untergebracht hat, eine Nebenkostenvereinbarung oder eine Nutzungsvereinbarung schriftlich zu vereinbaren. Diese können bei der Fachstelle Asyl eingereicht werden und werden auf Angemessenheit geprüft. Bei Angemessenheit können die Kosten gewährt und auch direkt an die Wohnungsgeber gezahlt werden. Hierzu ist aber wiederum, wie bei Mietverträgen, eine formlose Abtretungserklärung notwendig. 


Der Deutsche Caritasverband hat einen Leitfaden zur Unterbringung Geflüchteter in privatem Wohnraum erstellt. Der Leitfaden enthält eine hilfreiche Checkliste für Personen, die Geflüchtete aus der Ukraine privat aufnehmen möchten, um Enttäuschungen und Missverständnisse bei einer längerfristigen Unterbringung auf beiden Seiten zu vermeiden.
Der Leitfaden kann heruntergeladen werden: https://www.caritas.de/cms/contents/caritas.de/medien/dokumente/pressemeldungen/leitfaden-private

 

Geflüchtete, die Haustiere mitgebracht haben, wird gebeten sich nach Ankunft in Ingelheim bei der zuständigen Veterinärbehörde, das heißt dem Veterinäramt bei der Kreisverwaltung, melden. Der Gesundheitsstatus des Tieres muss im Hinblick auf die Tollwut festgestellt werden und gegebenenfalls müssen Maßnahmen eingeleitet werden (Isolierung, Tollwut-Antikörper-Bestimmung, Tollwut-Impfung, Kennzeichnung).

Besucheranschrift
Große Langgasse 29
55116 Mainz
Telefon +49 6131 69333-0
Telefax +49 6131 69333-4098

Mehr Infos unter:
https://www.bmel.de/DE/themen/tiere/haus-und-zootiere/einreise-heimtiere-ukraine.html

 

 

Ukrainische Geflüchtete können ab sofort Leistungen nach dem AsylbLG erhalten.

Personen mit Lichtbildausweis, die dauerhaft in Ingelheim untergebracht sind und Leistungen in Form von Regelbedarf, Krankenhilfe etc. benötigen, können Asylbewerberleistungen beantragen. 

Bitte vereinbaren Sie dazu vorher einen Termin mit der Fachstelle Asyl:
Telefon 06132/782-312 oder -343
E-Mail: asyl(at)ingelheim.de
Dazu müssen folgende Unterlagen ausgefüllt werden: 
Vereinfachter Antrag auf Asylbewerberleistungen DE-EN(PDF) / DE-UKR (PDF)
Anmeldung (PDF)
Wohnungsgeberbestätigung (PDF)
Sollten Sie keinen Drucker haben, so erhalten Sie die Formulare vor Ort. Wir sind gerne behilflich beim Ausfüllen der Formulare. 

Personen ohne Lichtbildausweis oder ohne Wohnraum sollen sich bei der Ausländerbehörde der Kreisverwaltung melden, genauso wie Personen, die keine ukrainische Staatsangehörigkeit besitzen, sondern einem Drittstaat angehören. Diese werden dann in die Erstaufnahmen aufgenommen. 

Kontakt Ausländerbehörde des Landkreises Mainz-Bingen:
Georg-Rückert-Straße 11
55218 Ingelheim am Rhein
Telefon: 06132/787-0
E-Mail: auslaenderbehoerde(at)mainz-bingen.de

Personen, die keine Leistungen benötigen, sollen sich bitte schnellstmöglich beim Einwohnermeldeamt anmelden. Bitte vereinbaren Sie hierzu einen Termin beim Einwohnermeldeamt unter 06132/782-870.

Besucheradresse Einwohnermeldeamt:
Bahnhofstraße 2
55218 Ingelheim am Rhein
E-Mail: einwohnermeldeamt(at)ingelheim.de

Bitte beachten:
- Menschen, die Geflüchtete in ihrer Privatwohnung aufnehmen und selbst Mieter sind, kontaktieren vor dem Ausfüllen der Wohnungsgeberbestätigung bitte ihren Vermieter, um ihn in Kenntnis zu setzen.
- Derzeit besteht kein Anspruch auf Vergütung für die Aufnahme von Geflüchteten in privaten Wohnraum (z.B. Gästezimmer, etc.).
- Im Falle der Ausreise der betroffenen Person aus Deutschland besteht die Pflicht, sich vorher beim Einwohnermeldeamt abzumelden.
- Nachdem Sie Leistungen bei der Fachstelle Asyl beantragt haben oder sich beim Einwohnermeldeamt angemeldet haben, werden Sie von der Ausländerbehörde des Landkreises Mainz-Bingen zwecks Aufenthalt kontaktiert.
- Es gilt derzeit die 3G-Regel in allen Gebäuden der Stadtverwaltung. Der Zutritt ist nur geimpft, genesen oder mit negativem Testnachweis möglich. Eine Übersicht über Teststellen im Stadtgebiet gibt es hier (bitte klicken)

Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz enthalten auch akute medizinische Versorgung. Wenn Sie Leistungen bei der Fachstelle Asyl beantragen, erhalten Sie bei Bedarf einen Krankenbehandlungsschein. Damit können Sie zum Arzt gehen. 

Für Geflüchtete aus der Ukraine mit Behinderung und chronische Erkrankungen bittet die LAG Selbsthilfe RLP Unterstützung. 

Kontakt:
Kaiserstr. 42
55116 Mainz
Telefon: 06131-336280 (Mo.-Fr.: 8 bis 16 Uhr)
Email: j.schweizer(at)lag-sb-rlp.de oder pfleiderer(at)lg-sb-rlp.de

Informationsmaterialien in ukrainischer Sprache zum Schutz vor dem Coronavirus finden Sie unter www.infektionsschutz.de.

Geflüchtete können sich ohne Termin im Impfzentrum Mainz-Bingen gegen COVID-19 impfen lassen. Dieses finden Sie in der Konrad-Adenauer-Straße 51/5 in 55128 Ingelheim. Aufklärungsbögen in ukrainischer Sprache sind vorhanden, für weitere Aufklärungen ist eine Begleitperson als Übersetzungshilfe ratsam. Hinweis: ausgenommen vom Impfen ohne Termin sind Impfungen von Kindern unter 12 Jahren. Hierzu bitten wir um vorherige Absprache unter impfzentrum(at)mainz-bingen.de

Umfangreiches Material zur Coronapandemie auf Ukrainisch: Materialien auf Ukrainisch - infektionsschutz.de

Die Mainzer Malteser haben eine Beratungsstelle zur psychosozialen Betreuung ukrainischer Flüchtlinge gegründet. Vier Psychologen sollen sich in Zukunft um traumatisierte Frauen und Kinder kümmern.

Mehr Infos: https://www.malteser.de/ukraine-hilfe.html 

Sie brauchen einen Dolmetscher oder eine Dolmetscherin?
Melden Sie sich bei uns: 06132/782-890 oder flucht(at)ingelheim.de
 

Ansprechpartner für unbegleitete Jugendliche ist das Kreisjugendamt:

Frau Michel: 787-13080
Frau Balzer: 787-13112
Das Kreisjugendamt kümmert sich um Unterbringung, Clearing etc.

Außerhalb der Bürozeiten ist die Polizei Ansprechpartner: 110

Weitere Schritte - Подальші кроки

Wenn Sie in Ingelheim angekommen sind, Wohnraum haben und Leistungen beantragt haben, können Sie erst einmal ankommen und das Geschehene verarbeiten. Danach können Sie sich, wenn Sie das möchten, um die weiteren Schritte kümmern.

Після того, як Ви прибули в Інгельхайм, отримали житло та подали заявку на отримання пільг, Ви можете спочатку звикнути до місцевості та обдумати те, що сталося. Після цього, за Вашим бажанням, Ви можете подбати про наступні кроки.


Leistungen für Bildung und Teilhabe - Підтримка для навчання та участі у громадському житті

Leistungen für Bildung und Teilhabe sind zusätzliche finanzielle Mittel für Familien, die über ein geringes Einkommen verfügen.

Diese können bei der Kreisverwaltung Mainz-Bingen beantragt werden:

Frau Wolf

Jobcenter Mainz-Bingen
Finanzen, Controlling und Sonderaufgaben
Telefon: 
+49 6132 787 - 6308

https://www.mainz-bingen.de/de/Jobcenter/Bildung-und-Teilhabe-Leistungen.php#anchor_7e049082_Accordion-Soziales-und-kulturelles-Leben

In der ersten Zeit Ihres Aufenthaltes werden Sie viele Informationen benötigen, zum Beispiel zu Verträgen (Kontoeröffnung, Mobilfunk, Internet), zum Führerschein, und so weiter. Hierzu finden Sie in https://handbookgermany.de/ erste Hilfestellungen. 

Gerne können Sie auch unsere Beratungsstelle ansprechen:

Stabsstelle für Vielfalt und Chancengleichheit
Rael Flesch
E-Mail: Rael.flesch(at)ingelheim.de
Telefon: 06132 782-361

Wenn Sie ein Konto eröffnen wollen, benötigen Sie 
-    einen gültigen Reisepass 
-    eine bestätigte Wohnadresse (Wohnungsgeberbescheinigung oder Nachweis vom Einwohnermeldeamt)
-    Aufenthaltsdokumente können nachgereicht werden

Bitte vereinbaren Sie einen Termin 
Bei der MVB: 06132/1488000
Bei der Sparkasse: Stefanie Allmendinger, 0671/9450372, stefanie.allmendinger(at)sk-rhein-nahe.de

Zeitfenster, an denen Termine zur Kontoeröffnung möglich sind bei der Sparkasse:           
Dienstag 14 bis 16 Uhr
Mittwoch 10 bis 12 Uhr 
Freitag 14 bis 16 Uhr.

Bitte bringen Sie einen Dolmetscher mit.
Kann niemand für Sie dolmetschen? Rufen Sie uns an: 06132/782-890. Wir versuchen jemanden zu vermitteln, der oder die für Sie dolmetschen kann
 

Rheinland-Pfalz bereitet seine Kitas und Schulen für die Aufnahme ukrainischer Geflüchtete vor. Aktuell trifft das Bildungsministerium mit allen Beteiligten - der Schulaufsicht, dem Pädagogischen Landesinstitut, dem Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung sowie den Kommunen - die Vorbereitungen dafür.

Wenn Geflüchtete aus der Ukraine in Ingelheim einen Kitaplatz benötigen, melden sie sich bitte an der zentralen Meldestelle:
mareike.haaf(at)ingelheim.de
Hier werden alle Anfragen gesammelt und weiter bearbeitet.

Viele ukrainische Flüchtlinge wohnen derzeit bereits bei Familienangehörigen oder Bekannten, ohne sich in Erstaufnahmeeinrichtungen zu melden, da sie sich bis zu 90 Tage visumfrei in Deutschland aufhalten dürfen. Diese Kinder und Jugendlichen sind zwar nicht schulbesuchspflichtig, jedoch schulbesuchsberechtigt und können bei den örtlichen Schulen zum Schulbesuch angemeldet werden.

Ukrainischen Kindern und Jugendlichen sollen unabhängig von ihrem derzeitigen Aufenthaltsstatus zur Erfüllung ihres Schulbesuchsrechts ein Schulbesuch ermöglicht werden. 
Andererseits sollte bei schulpflichtigen Kindern und Jugendlichen beachtet werden, dass gerade in der ersten Zeit nach der Flucht für viele Familien der schnellstmögliche Schulbesuch aus nachvollziehbaren Gründen nicht immer die höchste Priorität hat. Deshalb sollte bei allen konkreten Entscheidungen zur Beschulung immer das Wohl der Kinder und Jugendlichen im Vordergrund stehen.

Wenn Geflüchtete aus der Ukraine in Ingelheim eine Schule besuchen wollen, können sie sich bei der Schule melden.
https://www.ingelheim.de/leben-soziales/schulen/ 

Informationen zum Thema Schulsystem in Deutschland:
https://migration.bildung-rp.de/links-und-ma-terialien/das-schulsystem-in-rheinland-pfalz.html

Die Zulassung zum Integrationskurs ist auf Antrag möglich. Dieser kann entweder bei der für den Wohnort zuständigen Regionalstelle des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge eingereicht werden. Welche Regionalstelle zuständig ist und wo Integrationskurse angeboten werden, lässt sich schnell und einfach mit Hilfe des Auskunftssystems BAMF-NAvI herausfinden.  Der Antrag auf Zulassung kann auch über die Träger der Integrationskurse gestellt werden. Diese beraten gerne und können als erste Ansprechpartner genutzt werden. In Ingelheim wenden Sie sich dafür an

Volkshochschule im WBZ
Integrationsbüro
Melanie Rodemayer
Tel: 06132/79003 - 37
E-Mail: m.rodemayer(at)wbz-ingelheim.de


Der Verlag der Sprachreihe "Kauderwelsch" hat eine kostenlose Version des Sprachführers für Ukrainisch auf seiner Seite zur Verfügung gestellt. Mit dieser Reihe sind Sprachen relativ leicht erlernbar, und darüber hinaus hilft der Sprachführer sicher auch beim Übersetzen von Alltagssituationen: https://www.reise-know-how.de/de/produkte/kauderwelsch-buch/ukrainisch-wort-fuer-wort-download-pdf-49966?fbclid=IwAR2VBJsD0x2lUGWARC6njOn3bBXxiBL8UyZ9fq0OLgk5cltA_aJCEFYmx3g

Auch der Sprachführer auf Russisch steht momentan kostenlos zur Verfügung: https://www.reise-know-how.de/de/produkte/kauderwelsch-buch/nemjetzkii-deutsch-als-fremdsprache-russische-ausgabe-download-5890?fbclid=IwAR01u6M0agZVDoHZlGNm8pMya6I0tQK4naXLVF6kjwo_RcaElp-_i8jsDj8

Ab sofort dürfen die durch den Krieg in der Ukraine geflüchteten Ukrainerinnen und Ukrainer im ganzen Rhein-Nahe Nahverkehrsverbund (RNN) kostenfrei Bus und Bahn nutzen. 

Weitere Informationen (auch auf Englisch) gibt es hier: 
Freie Fahrt für geflüchtete Ukrainer*innen (rnn.info)

Aufgrund der gesetzlichen Vorgaben nach § 24 Abs. 6 AufenthG darf die Ausübung einer selbständigen Erwerbstätigkeit nicht ausgeschlossen werden, während den Betroffenen die Beschäftigungsaufnahme erlaubt werden kann.

Laut Ministerium soll die Ausländerbehörde bei Erteilung der Aufenthaltserlaubnis, auch wenn noch kein konkretes Beschäftigungsverhältnis in Aussicht steht, in den Aufenthaltstitel, dass die Erwerbstätigkeit (§ 2 Abs. 2 AufenthG) erlaubt ist.

Ist die Erlaubnis in Ihrer Aufenthaltserlaubnis eingetragen, so dürfen Sie arbeiten!

Kostenlose Initiative für Geflüchtete aus der Ukraine:
https://www.jobbörse-stellenangebote.de/refugees/ 
Die Initiatoren helfen jobsuchenden Flüchtlingen, eine passende Arbeitsstelle in Deutschland zu finden, und führen Arbeitgeber und geflüchtete Menschen in der Jobbörse zusammen.

Die Bundesagentur für Arbeit hat für Geflüchtete aus der Ukraine eine Sonderhotline eingerichtet. Mitarbeitende geben dort Informationen in russischer und ukrainischer Sprache:
0911-1787915
Montag bis Donnerstag 8 bis 16 Uhr
Freitag 8 bis 13 Uhr

Das Ministerium für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung Rheinland-Pfalz und die Regionaldirektion Rheinland-Pfalz-Saarland der Bundesagentur für Arbeit haben den Flyer „Erste Schritte auf dem deutschen Arbeitsmarkt – Antworten und Ansprechpartner*innen“ für Geflüchtete aus der Ukraine veröffentlicht. Der Flyer ist auf Deutsch und Ukrainisch verfügbar und findet sich hier (bitte klicken).

Für das Reisen mit einer Aufenthaltserlaubnis nach § 24 AufenthG gelten die allgemeinen Regelungen, d.h. die Aufenthaltserlaubnis würde nur erlöschen, wenn die Person aus einem seiner Natur nach nicht vorübergehenden Grunde ausreist oder nicht innerhalb von sechs Monaten (bzw. ggf. einer längeren von der ABH vorab bestimmten längeren Frist) wieder einreist (§ 51 Abs. 1 Nr. 6 und 7 AufenthG). Auslandsaufenthalte von bis zu sechs Monaten zu einem vorübergehenden Zweck (Urlaub, Verwandtenbesuch etc.) sind demnach möglich.

Daneben müssen natürlich die Einreisebedingungen des Ziellandes erfüllt sein, insbesondere müssen ggfs. erforderliche Visa bei der jeweiligen Auslandsvertretung beantragt werden. Und die Person braucht ein gültiges Reisedokument, also in den meisten Fällen einen gültigen Nationalpass.

Innerhalb der EU berechtigt die Aufenthaltserlaubnis nach § 24 AufenthG zu einem Aufenthalt von bis zu 90 Tagen innerhalb von 180 Tagen in den anderen Mitgliedstaaten.

Die Telekom gibt kostenfreie SIM-Karten für ukrainische Flüchtlinge aus:
https://www.telekom.com/de/medien/medieninformationen/detail/kostenlose-sim-karten-fuer-gefluechtete-aus-der-ukraine-650244,

Man kann diese z.B.  im Telekom-Laden Ingelheim bekommen.

Sie wollen ehrenamtlich unterstützen? - Хочете стати волонтером?

Sie wollen Menschen aus der Ukraine beim Ankommen in Ingelheim, beim Erlernen der deutschen Sprache, etc. unterstützen? Melden Sie sich gerne über die zentrale Anlaufstelle (siehe rechts).

Ви хочете підтримати людей з України коли вони приїжджають в Інгельгайм, коли вони вивчають німецьку мову або за інших обставин? Не соромтеся, звертатися до центрального контактного пункту (див. праворуч).  

Formular Bereiterklärung zu ehrenamtlicher Tätigkeit Geflüchtete (PDF)
 

Wenn Sie uns mit Übersetzung für Ukrainisch und/oder Russisch unterstützen können, füllen Sie bitte das Formular zu Ehrenamtlicher Unterstützung aus. Vielen Dank!

Formular Bereiterklärung zu ehrenamtlicher Tätigkeit Geflüchtete (PDF)

Wenn Sie bereits sind, Wohnraum für Geflüchtete bereitzustellen, füllen Sie bitte das Formular aus und senden es an flucht(at)ingelheim.de 

Formular Wohnraumangebot für Geflüchtete (PDF)

Spenden - Пожертви

Einige Hilfsorganisationen haben bereits dazu aufgerufen, für die Menschen in der Ukraine zu spenden. Von Sachspenden wird aufgrund der schwierigen logistischen Lage im Kriegsgebiet abgeraten. Für die Soforthilfe in Krisengebieten und nach Katastrophen kaufen Hilfsorganisationen Hilfsgüter vor Ort oder in den Nachbarländern. Daher ist es im Moment wichtig, Geldspenden zu bekommen.

Unter anderem rufen folgende Organisationen zu Spenden auf (die Auflistung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit; gerne können sich weitere Organisationen bei uns melden).

"Bündnis Entwicklung Hilft" und "Aktion Deutschland Hilft" rufen mit folgendem Konto gemeinsam zu Spenden auf:

BEH und ADH
IBAN: DE53 200 400 600 200 400 600
BIC: COBADEFFXXX
Commerzbank
Stichwort: ARD/ Nothilfe Ukraine
www.spendenkonto-nothilfe.de 

"Bündnis Entwicklung Hilft" ist ein Zusammenschluss von Brot für die Welt, Christoffel-Blindenmission, DAHW, Kindernothilfe, medico international, Misereor, Plan International, terre des hommes und Welthungerhilfe. German Doctors und Oxfam sind assoziierte Mitglieder. www.entwicklung-hilft.de

"Aktion Deutschland Hilft" ist ein Zusammenschluss von 23 deutschen Hilfsorganisationen, darunter action medeor, ADRA, Arbeiter-Samariter-Bund, AWO International, CARE Deutschland, Habitat for Humanity, HELP - Hilfe zur Selbsthilfe, Johanniter-Unfall-Hilfe, Malteser Hilfsdienst, World Vision Deutschland, Der Paritätische (darüber aktiv: arche Nova, Bundesverband Rettungshunde, Freunde der Erziehungskunst Rudolf Steiners, Hammer Forum, Handicap International, Help Age Deutschland, Kinderverband Global-Care, LandsAid, SODI und Terra Tech)
www.aktion-deutschland-hilft.de 

Ärzte der Welt e.V.
IBAN: DE06 1203 0000 1004 3336 60
BIC: BYLADEM1001
Deutsche Kreditbank
Stichwort: Ukraine
www.aerztederwelt.org 

DRK e. V.
IBAN: DE63 3702 0500 0005 0233 07
BIC: BFSWDE33XXX
Bank für Sozialwirtschaft
Stichwort: Nothilfe Ukraine
www.drk.de 

Humedica
IBAN: DE35 7345 0000 0000 0047 47
BIC: BYLADEM1KFB
Sparkasse Kaufbeuren
Stichwort: Ukraine
www.humedica.org 

Save the Children e. V.
IBAN: DE92 1002 0500 0003 292912
BIC: BFSWDE33BER
Bank für Sozialwirtschaft
Stichwort: Nothilfe Kinder Ukraine
www.savethechildren.de 

SOS-Kinderdörfer weltweit
IBAN: DE22 4306 0967 2222 2000 00
BIC: GENODEM1GLS
GLS Gemeinschaftsbank
Stichwort: Humanitäre Hilfe Ukraine
www.sos-kinderdoerfer.de 

UNICEF
IBAN: DE57 3702 0500 0000 3000 00
BIC: BFSWDE33XXX
Bank für Sozialwirtschaft
Stichwort: Ukraine
www.unicef.de 

UNO-Flüchtlingshilfe e.V.
IBAN: DE78 3705 0198 0020 0088 50
BIC: COLSDE33
Sparkasse KölnBonn
Stichwort: Nothilfe Ukraine
www.uno-fluechtlingshilfe.de/ 

Der ELAN-Mitgliedsverein „Armut und Gesundheit in Deutschland e.V.“ (www.armut-gesundheit.de) leistet mit dem Arztmobil, zwei Ärzte*innen und zwei Krankenpfleger*innen einen Hilfseinsatz an der polnisch-ukrainischen Grenzen.
Armut und Gesundheit in Deutschland e.V.
IBAN: DE24 5519 0000 0001 9190 18
BIC: MVBMDE55 
Stichwort: Ukraine

In Mainz hat sich ein Bündnis aus verschiedenen Vereinen gebildet, die gemeinsam zur Unterstützung aufrufen, unter anderem der Ukraine-Verein und die Malteser: 
www.malteser-mainz.de/malteser-im-Bistum-Mainz/ukraine-hilfe.html 

Das „Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen“ hat eine Auflistung von Hilfsorganisationen und eine jeweilige Beschreibung der Tätigkeitsfelder veröffentlicht:
https://www.dzi.de/dzi-spenden-info-nothilfe-ukraine-2/ 

Zur Unterstützung einer freien Pressearbeit:
https://www.reporter-ohne-grenzen.de/spenden/hilfe-fuer-die-ukraine